20°

Montag, 06.04.2020

|

Bürgerhaus in Auerbach kommt gut an

Das Bürgerhaus wird als Anlaufstelle und Treffpunkt vielfältig genutzt. - 22.02.2020 11:55 Uhr

Mit einem Stadtfest ist das renovierte Bürgerhaus 2015 eingeweiht worden. Bereits seit 2012 wird es von verschiedenen Personengruppen genutzt. © Foto: Michael Grüner


Besucher des museum34, Leser der Stadtbücherei St. Johannes, Menschen, die sich aufwärmen oder einfach nur plaudern wollen und auch Ratsuchende kommen in das Bürgerhaus. Der Betrieb funktioniert reibungslos, weil die aktuell 43 Mitglieder des Bürgernetzwerks uneigennützig im Haus Dienst tun und werktags von 9 bis 17 Uhr sowie am Samstagvormittag für die Menschen da sind. "Ihr seid das Gesicht unseres Vereins" bedankte sich Vorsitzender Uwe Lindner bei der Hauptversammlung im Rathaussaal. Der Anwesenheit der aktiven Mitglieder sei es wohl auch zu verdanken, dass das Gebäude nach acht Jahren noch als neuwertig zu bezeichnen ist.

Zufriedenheit mit der Vereinsführung zeigten die anwesenden 25 Mitglieder – mehr als die Hälfte! – bei den Neuwahlen. Der gesamte Vorstand wurde für zwei Jahre jeweils einstimmig im Amt bestätigt. Vorsitzender bleibt Uwe Lindner, sein Stellvertreter ist weiterhin Theo Schleicher. Im Amt bleiben auch Schriftführer Herbert Lehner, Kassier Hans Kormann, die Revisoren Marga Küst und Peter Thanner sowie die Beisitzer Brigitte Dörrzapf und Elisabeth Kolleng. Vor der Wahl wurde der Vorstand entlastet.

In seinem Rückblick erwähnte Uwe Lindner den "Tisch der Begegnung", der jeweils am letzten Montag im Monat um 14.30 Uhr in der Arche stattfindet. Im Bürgerhaus wird eine Pinnwand mit den Rubriken "Suche- Biete" angeboten. Es gibt auch Infos zur Taschengeldbörse und Hilfestellungen für verschiedenste Fragen. In einem Buch werden die Ereignisse und Anfragen festgehalten. 2019 gab es 932 Einträge, so Lindner. Diese reichen von Schülern, die im Bürgerhaus Hausaufgaben machen, bis der Bus kommt, bis zu Bürgern, die Zeitung lesen; von Sternsingern, die sich aufwärmen, bis zu konkreten Anfragen. Deutsch-Kurse, Busfahrpläne, Übernachtungsmöglichkeiten und mehr waren gefragt. "Keine ernsthaften Probleme", freute sich Uwe Lindner.

Stolz ist der Vorsitzende auf die Entwicklung der Mitgliedszahlen. Aus zwölf Gründungsmitgliedern in 2012 wurden 43 im Februar 2020, sechs mehr als noch im Vorjahr. In 2019 gratulierte der Verein einigen Mitgliedern zu runden Geburtstagen und führte am 5. September einen Ausflug in das Fichtelgebirge durch. Kassier Hans Kormann freute sich über mehrere Spenden und stellte fest, dass der Mitgliedsbeitrag in Höhe von sechs Euro pro Jahr beibehalten werden kann.

Bürgermeister Joachim Neuß bezeichnete das Bürgerhaus als wichtige Anlaufstelle, die besser als jede Hotline sei. "Es geht hier um Begegnung." Sein ausdrücklicher Dank galt den Mitgliedern für ihre wertvolle Arbeit. Acht Jahre bürgerschaftliche Leistung sei beachtlich, so Neuß. Für die Zukunft schwebe ihm die Verbesserung der Mobilität von Senioren vor.

Werbefinanzierter Bürgerbus

Dazu soll ein werbefinanzierter Bürgerbus in Dienst gestellt werden, der zu festen Zeiten die Ortsteile anfährt, aber vorab telefonisch angefordert werden muss. Eine weitere Neuerung sei eine städtische Inklusionsbeauftragte. Diese Aufgabe habe VdK-Vorsitzende Heidi Deinlein übernommen. Verbesserungsvorschläge nehme auch er selbst immer gerne entgegen.

In der allgemeinen Diskussion wurden Spielenachmittage und Spaziergänge oder Ausflüge angeregt. Solche Angebote gibt es bereits, unter anderem vom VdK oder den Kirchengemeinden. Horst Rössl bat, die Einträge an der Pinnwand mit Datum zu versehen. Winfried Schnödt vermisste einen Flyer zu Sehenswertem in Auerbach. Gerade auswärtige Besucher fragen häufig danach. Eine Verstärkung des Bayern-Wlan aus dem Rathaus bis in das Bürgerhaus regte Angela Schnödt an. Besprochen wurde auch der Vereinsausflug 2020. Ideen waren unter anderem Weißenohe und Pottenstein.

BRIGITTE GRÜNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Auerbach