Bürgersolaranlage produziert ab sofort Strom

30.1.2012, 21:21 Uhr
2288 Module wurden bei der „Bürgersolaranlage Betzenstein“ auf der ehemaligen Mülldeponie errichtet. Sie liefern ab sofort Strom und helfen Schadstoffe einsparen.

2288 Module wurden bei der „Bürgersolaranlage Betzenstein“ auf der ehemaligen Mülldeponie errichtet. Sie liefern ab sofort Strom und helfen Schadstoffe einsparen. © Volz

Man habe zwar zusammen mit der Stadt Betzenstein eine offizielle Einweihung geplant, doch müssten erst noch „technische Komponenten“ aufeinander abgestimmt werden, hieß es. Strom werde jedoch schon produziert und das auf das Jahr gerechnet im hohen sechsstelligen Bereich. Rein rechnerisch müssten die 2288 Module einen Stromerlös von 520000 Kilowattstunden pro Jahr erbringen. Diese Energie reiche aus, um rund 140 Vier-Personen-Haushalte zu versorgen. Die erzielte Schadstoffersparnis betrage pro Jahr insgesamt rund 225 Tonnen.

Ganz leicht war der Bau nicht, denn auf der früheren Mülldeponie durften als Halterung keine „Pfosten“ in den Boden getrieben werden. Vielmehr musste andersweitig für eine dauerhafte Befestigung gesorgt werden. Dies sei gelungen, auch wenn am Schluss sogar über das Wochenende gearbeitet werden musste“, so Gerhard Brunner. Vergessen ist auch, dass bei Fällarbeiten einige Bäume in die neuen Module gefallen sind.

Zufrieden ist vor allem die Stadt Betzenstein, denn die Deponie ist dadurch saniert. Ein Teil der erheblichen Kosten kam dadurch herein, dass die Pacht für die Bürgersolaranlage für die nächsten 20 Jahre im Voraus bezahlt wurde.

Die guten Erfahrungen mit Betzenstein hat die Initiatoren, die im Übrigen ehrenamtlich arbeiten, dazu animiert, ein ähnliches Projekt anderswo durchzuziehen. „Doch da gibt es noch keinen Zuschlag“, meinte Brunner. An Investoren sei man aber weiterhin interessiert.

Die Bürgersolaranlage wurde im Übrigen nur zum Teil von Bürgern der Stadt und ihren Ortsteilen finanziert. Ohne Investoren aus dem Großraum Nürnberg wäre sie sicherlich nicht zustande gekommen, hieß es. Aber die Rendite lockte auch Geldanleger von außerhalb.

Keine Kommentare