Sonntag, 08.12.2019

|

Computer-Programm streikte unter Ergebnisflut

62 Teilnehmer aus 15 Vereinen bei Gaujugendschießen und Claus-Radermacher-Pokal — Trennung der zusammengelegten Wettbewerbe angedacht - 09.11.2016 23:59 Uhr

Im Bild sind alle Pokalgewinner mit 1. Gaujugendleiter Werner Wegner (rechts) und 2. Gaujugendleiter Reinhard „Ebbe“ Baier (links) zu sehen. © Foto: Siegfried Fuchs


Doch nach einigen „Streicheleinheiten“ konnten erster Gaujugendleiter Werner Wegner und Organisator Reinhard „Ebbe“ Baier von der ausrichtenden SG Artelshofen die mit Spannung erwarteten Ergebnisse den im Alten Schulhaus wartenden Jugendlichen und ihren Begleitern bekanntgeben.

Wegner vom Zimmerstutzen-Verein Troschenreuth dankte eingangs den Verantwortlichen des gastgebenden Schützenvereins für die Durchführung der Veranstaltung und für die gestifteten Sachpreise. Danke sagte er auch für die rege Teilnahme, habe man doch in der Vergangenheit wegen schwacher Beteiligung beide Schieß-Wettbewerbe zusammengelegt. Wenn das Interesse aber weiter so steige, müsse man überlegen, ob man die Partien wieder trennen solle.

Bei beiden Schießen gab es eine getrennte Schüler-/Jugendwertung sowie eine Mannschaftswertung, drei Schützen bildeten jeweils ein Team. Bei dem etwas kompliziert zu errechneten Gesamtergebnis wurden die geschossenen Ringe (40 Schuss) mit den Punkten der jeweils besten Teiler jeder Zehner-Serie zusammengezählt. Der Schütze mit der niedrigsten Punktzahl wurde Sieger.

Bei der Einzelwertung der Schüler errang Tobias Maier, SV Hohenstadt mit einem Gesamtergebnis von 448,9 Punkten Platz eins. Zweite wurde Lena Richter von der KPSG Pegnitz und Dritte Nurperi Sapkaya, ebenfalls vom SV Hohenstadt. Jana Dettenhöfer von der ZiStV Troschenreuth kam bei der Einzelwertung der Jugend mit 346,3 Punkten auf Platz 1, gefolgt von Sarah Distler, SG Artelshofen und Lena Elterlein, SSV Dietershofen. Den Siegerpokal in der Mannschaftswertung (ohne Klasseneinteilung) sicherte sich die KPSG Pegnitz (Julian Lux, Greta Torazzi und Lena Richter); Zweiter wurde das Team SSV Dietershofen (Lena Elterlein, Clarissa und Carina Wittmann), Dritter die SG Waischenfeld (Jan Zeilmann, Emanuel Schnörer, Robin Görl) und Vierter SV Hohenstadt (Laura Kleinert, Nurperi Sapkaya, Tobias Maier).

Der Claus-Radermacher-Pokal erinnert an den langjährigen Vorsitzenden des SV „Waldfrieden“ Waidach, der sich besonders für die Jugendarbeit engagiert hatte. Seit seinem Ableben 1990 stiftet der damals mit ihm befreundete Eduard Bauer die Pokale, um sein Andenken hochzuhalten, wie Werner Wegner erläuterte.

Bei der Blatt´l-Wertung gab es neben einem Pokal auch Sachpreise für alle 62 Teilnehmer. Bester Schütze mit einem 28,0-Teiler war Leon Eckert vom SV „Waldfrieden“ Waidach. Zweite wurde mit einem 35,7-Teiler Lena Elterlein vom SSV Dietershofen und Dritter Robin Görl von der SG Waischenfeld.

Lena Richter von der KPSG Pegnitz schoss sich mit 379,2 Ringen auf Platz eins der Einzelwertung Schüler im CR-Pokal. Emanuel Schnörrer von der SG Waischenfeld kam mit 373,3 Ringen auf Platz zwei und Nurperi Sapkaya vom SV Hohenstadt auf Platz drei.

Überragendes Ergebnis

Bei den Jugendlichen wurde Julian Lux von der KPSG Pegnitz mit einem hervorragenden Ergebnis von 396,6 Ringen Gewinner des CR-Pokals vor Lena Elterlein, SSV Dietershofen mit 390,0 Ringen und Sarah Distler, SGA Artelshofen mit 388,6 Ringen. Den CR-Mannschaftspokal bekam schließlich die SG Waischenfeld (Jan Zeilmann, Emanuel Schnörer, Robin Görl) ausgehändigt. Zweiter wurde das Team des SSV Dietershofen (Lena Elterlein, Clarissa und Carina Wittmann) und Dritter die SSG Schönberg (Denise Hupfer, Sarah Dehmke, Matthias Engelhardt).

Mit Hinweisen auf Termine im Jahr 2017 – es beginnt mit den Gaumeisterschaften am 14. und 15. Januar in Hohenstadt – beendete Gaujugendleiter Wegner die Preisverteilung.

SIEGFRIED FUCHS

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz, Artelshofen