19°

Samstag, 08.08.2020

|

Corona im Landkreis Bayreuth: Infizierte Ärztin schon länger in Isolierung

Medizinerin an der Sana-Klinik wurde positiv getestet, hatte jedoch zu keinem Zeitpunkt Symptome. - 31.07.2020 16:13 Uhr

Bei einer Geburtstagsfeier in Hummeltal am Samstag, 25. Juli, war ein 52-jähriger infizierter Gast aus Hessen zugegen. Alle 23 Gäste der Feier, davon 16 aus dem Landkreis Bayreuth, wurden als Kontaktpersonen der Kategorie eins klassifiziert und somit unter Quarantäne gestellt. Testungen wurden veranlasst. Bisher liegen fünf negative Ergebnisse und ein positiver Test einer bislang symptomfreien Person aus dem Landkreis Bayreuth vor.

Arbeitgeber in Quaratäne

Ein 28-jähriger iranischer Staatsangehöriger, der bei einer Firma in Bayreuth arbeitet, ist nach längerem Aufenthalt im Iran am 17. Juli über den Flughafen Frankfurt eingereist, hat sich dort nicht testen lassen und kam mit der Bahn über Nürnberg nach Bayreuth.

Dort war er laut Landratsamt bis zur positiven Testung am 28. Juli isoliert. Kontakt bestand nur zum Arbeitgeber, der nun auch unter Quarantäne steht.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis Bayreuth insgesamt 432 und in der Stadt Bayreuth 210 Personen positiv auf CoV-2 getestet. 27 Patienten aus dem Landkreis sowie zehn aus der Stadt Bayreuth sind bisher an den Folgen der Infektionskrankheit Covid-19 verstorben.

403 Personen genesen

Als genesen gelten 403 Personen aus dem Landkreis und 199 aus der Stadt, darunter sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf CoV-2 vorgelegen hatte.

Im Landkreis Nürnberger Land wurden laut dem Landratsamt in Lauf aus Schwaig zwei neue Corona-Fälle gemeldet. Damit steigt die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Infektionen im Nürnberger Land auf 662. Unverändert zum Vortag gelten laut Amt 592 Personen als genesen. Die Zahl der in Zusammenhang mit Corona Verstorbenen beträgt nach wie vor 45. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 9 – bezogen auf 100 000 Einwohner bei 5,29.

Im Landkreis Amberg-Sulzbach gab es mit Stand Freitag, 31. Juli, 9 Uhr, keinen neuen Fall. In den vergangenen sieben Tagen nicht, wie die Statistik für den Nachbarlandkreis ausweist. Bisher wurden im Landkreis Amberg-Sulzbach 496 Fälle registriert. Die Pandemie hat außerdem 54 Todesopfer gefordert.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bayreuth