Corona

Corona im Landkreis Bayreuth: Inzidenz steigt auf 275,9

12.1.2022, 18:13 Uhr

Seit Ausbruch der Pandemie wurden insgesamt im Landkreis 8719 und in der Stadt Bayreuth 6234 Personen positiv auf das Corona-Virus SARS-CoV-2 getestet. Darunter sind insgesamt 443 Infektionen mit der Omikron-Variante.

Am Mittwoch sind im Landkreis 424 und in der Stadt Bayreuth 381 Personen nachweislich mit diesem Corona-Virus infiziert, davon 367 mit der Omikron-Variante.

Als genesen gelten 8116 Personen aus dem Landkreis und 5726 aus Bayreuth. Darunter sind sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf SARS-CoV-2 vorgelegen hatte. Aus dem Landkreis Bayreuth sind bisher 179 und aus der Stadt Bayreuth 136 Personen an den Folgen der Infektionskrankheit Covid-19 verstorben.

56 neue Corona-Fälle wurden für den Landkreis Amberg-Sulzbach gemeldet. Dort liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 212,6. Die Gesamtzahl Infizierter beträgt 9604. Unverändert ist die Zahl der Patienten, die an oder mit Corona verstorben sind, bei 190.

Für den Landkreis Nürnberger Land wurden im Vergleich zum Vortag am Mittwoch über das Robert-Koch-Institut 65 Neuinfektionen und keine neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus gemeldet.

In den vergangenen sieben Tagen wurden im Landkreis Nürnberger Land 453 Fälle registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt aktuell 264,7 pro 100 000 Einwohner.

Damit steigt die Gesamtzahl der positiv auf Corona getesteten Personen auf 14 657, insgesamt verstarben hier 227 Menschen an oder mit Corona. Dabei weist die Gruppe der 15- bis 34-Jährigen die höchste Inzidenz mit 555 auf. Die wöchentlichen Fallzahlen liegen hier bei 195 Neuinfektionen. In der Gruppe der Hochbetagten über 80 Jahren ist die Wochen-Inzidenz derzeit am niedrigsten. nn

Keine Kommentare