Sonntag, 05.04.2020

|

Corona: Neue Fälle in Bayreuth, Pegnitz und Pottenstein

Zahl der nachweislich Infizierten im Landkreis steigt - 18.03.2020 16:02 Uhr

Auch eine 39-jährige medizinische Fachangestellte des MedCenters Bayreuth hat sich angesteckt. © dpa (Symbolfoto)


Eine 39-jährige medizinische Fachangestellte des MedCenters Bayreuth, die im Nachbarlandkreis Tirschenreuth wohnt, wurde mit typischen Krankheitssymptomen am Anfang dieser Woche zur stationären Behandlung im Klinikum Bayreuth aufgenommen. Sie befindet sich in stabilem Gesundheitszustand. Derzeit werden vom Gesundheitsamt die Patienten ermittelt, die in der Praxis vom 9. bis 12. und am 16. März Kontakt zu der Mitarbeiterin hatten.

Das MedCenter musste aufgrund der Kontakte zu den Mitarbeitern am Dienstag geschlossen werden. Die Ansteckungsquelle der Frau konnte bisher nicht ermittelt werden; ist jedoch im privaten Umfeld zu vermuten.

Positiv getestet wurde ein 47-jähriger Pegnitzer, der sich in den Faschingsferien in Südtirol aufgehalten hat. Der Mann weist keine Symptome auf. Er wurde unter häusliche Quarantäne gestellt.


Coronavirus in der Region: Das ist der aktuelle Stand


Ebenfalls positiv getestet wurde ein 46-jähriger Bayreuther, der sich ebenfalls zum Skifahren in Südtirol aufgehalten hatte. Auch dieser Mann ist symptomfrei. Er wurde unter häusliche Quarantäne gestellt.

Wegen Coronavirus in häuslicher Quarantäne

Eine 41-jährige Frau aus dem Stadtgebiet Pottenstein wurde wegen bestehender, leichterer Krankheitssymptome getestet und wies ein positives Testergebnis auf. Die Ansteckungsquelle konnte auch in diesem Fall bisher nicht ermittelt werden. Die Frau befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich mittlerweile auch in Europa mehr und mehr aus. Doch wie schützt man sich vor der Krankheit und was tut man, wenn man sich in einer betroffenen Region befindet oder dort zu Besuch war? Wir haben neun Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Vorbeugung des Coronaviruses und anderen Virusinfektionen zusammengefasst.


Damit haben sich insgesamt zwölf Personen in Stadt und Landkreis Bayreuth mit dem Virus infiziert. Bei den zwei ursprünglich positiv getesteten, symptomfreien Personen aus Goldkronach konnte der Virus bereits nach zwei Wochen nicht mehr nachgewiesen werden. Bei allen Kontaktpersonen des Ehepaars haben sich bisher keine Infektionen nachweisen lassen.

Das Gesundheitsamt Bayreuth empfiehlt dringend allen Bürgern, insbesondere wenn sie einer Risikogruppe angehören, von nicht zwingend erforderlichen Kontakten außerhalb des engen, persönlichen Umfelds abzusehen.

Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.


+++ Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig! +++

nn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pegnitz, Pottenstein, Bayreuth