Sonntag, 18.04.2021

|

zum Thema

Der teuerste Haarschnitt Bayreuths? TV begleitet 422-Euro-Friseurtermin

Fränkischer Friseur spendet die über eine Versteigerung generierten Einnahmen - 01.03.2021 16:17 Uhr

Friseurmeister Andreas Nuissl will nicht nur den Leuten helfen, die mit ihren Haaren auf dem Kopf zu kämpfen haben, sondern auch den Menschen, die aufgrund des Lockdowns schwierige Zeiten erleben.

01.03.2021 © NEWS5 / Merzbach, NEWS5


Seit Montag dürfen Friseursalons wieder Kundschaft empfangen. Einige Friseure öffneten bereits um Mitternacht. Auch Andreas Nuissl und seine "Cutting Crew" aus Bayreuth schneiden, färben und stylen wieder Haare. Zum ersten Termin seit Mitte Dezember gab es im Salon in der Badstraße ein regelrechtes Getümmel. Neben dem Kunden waren am Montagmorgen auch Fotografen und Kamerateams vor Ort. Der Grund: Es handelte sich um einen 422-Euro-Haarschnitt.


Eine Straße, zwei Welten: Friseure eröffnen wieder - die Gastro leidet


Den ersten Termin nach dem Lockdown hatte Nuissl im Februar auf Ebay zum Ersteigern angeboten. "Mir ist bewusst, dass nach dem langen Warten jeder den ersten Friseurtermin haben möchte. Um niemanden bei der Vergabe des ersten Termins zu bevorzugen, möchte ich meinen ersten Haarschnitt mit Styling höchstbietend versteigern, um mit dem Erlös etwas Gutes zu tun", erklärt der Friseurmeister seine Beweggründe. Gewonnen hat die Ebay-Auktion mit einem Gebot von 422 Euro ein 43-jähriger Handwerker, der selbst Mitglied einer Hilfsorganisation ist.

Bilderstrecke zum Thema

Haarschnitt für 422 Euro: Der erste Friseurtermin nach dem Lockdown

Ein Friseur in Bayreuth hat den ersten Termin nach dem Lockdown für 422 Euro zu einem guten Zweck versteigert. Das Geld soll jetzt für einen guten Zweck genutzt werden. Wir haben die Bilder zu dem wohl teuersten Männer-Haarschnitt in der Geschichte Bayreuths.


Nach 90 Minuten war der Friseurtermin vorbei, der 43-Jährige zufrieden mit seiner neuen Frisur und Nuissl glücklich. "Nach 75 Tagen Lockdown darf ich unsere Kunden endlich wieder verschönern", so der Friseurmeister.

Die Aktion sorgte für Aufsehen weit über die Grenzen Bayreuths hinaus. Auch bedingt durch die Aufmerksamkeit kamen durch weitere Spenden von Kunden, Freunden und Kollegen insgesamt 1731 Euro zusammen. Der gesammelte Betrag geht zu gleichen Teilen an die Tafel Bayreuth und den Service-Club Round Table 98 Bayreuth, der Kinder in Not, besonders in der Corona-Pandemie, unterstützt.

Interessierte können sich an der Aktion weiterhin beteiligen. Im Salon "Cutting Crew" steht eine Spendenbox. Wer eine Spendenquittung haben möchte, sollte direkt an Round Table Bayreuth oder die Tafel Bayreuth mit der Bitte um eine Bescheinigung spenden.

eli

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bayreuth