Doppelhochzeit in der Pegnitzer Bartholomäuskirche

30.7.2018, 14:55 Uhr
Doppeltes Glück: Katharina (hinten 2.v.li.) gab Sebastian (li.) das Ja-Wort, Johanna (2.v.re.) Marco (re.). Auf dem Arm hält er Töchterchen Mathilda, vorne von rechts Sohn Oscar sowie Elena und Joshua.

Doppeltes Glück: Katharina (hinten 2.v.li.) gab Sebastian (li.) das Ja-Wort, Johanna (2.v.re.) Marco (re.). Auf dem Arm hält er Töchterchen Mathilda, vorne von rechts Sohn Oscar sowie Elena und Joshua. © Eva Schmidt

Johanna und Katharina, geborene Kolb, heirateten am gleichen Tag, weil sie ein sehr enges Verhältnis haben und sich auch die jeweiligen Ehepartner sehr gut verstehen, wie die Brautpaare erklärten. Die Kinderkrankenschwester Johanna und Marco Bauer, der beruflich als Laborant in den Eckart Werken tätig ist, sind bereits seit über einem Jahr standesamtlich verheiratet und kennen sich schon seit mehr als acht Jahren. Zusammen mit den zwei Kindern Oscar und Mathilda leben sie in Pegnitz.

Die Grundschullehrerin Katharina, die in Pegnitz tätig ist, gab ihr Ja-Wort dem Lageristen Sebastian Krauß. Das Pegnitzer Ehepaar ist seit zwei Jahren standesamtlich verheiratet und kennt sich schon seit circa 15 Jahren. Die beiden haben zusammen zwei Kinder: Elena und Joshua.

Aufgehalten wurden die Brautpaare unter anderem vom ASV Pegnitz, der Feuerwehr Weidensees sowie der Landjugend Weidensees, die die frisch Vermählten vor einige Herausforderungen stellten. Getraut wurden die Paare von Thomas Schmidt, der hauptsächlich in Gefrees arbeitet und betonte, dass dies die zweite Doppelhochzeit war, die er zelebriert hat und sie deshalb etwas Besonderes sei. Gefeiert wurde anschließend zusammen mit Familien und Freunden in Schnabelwaid.

Keine Kommentare