Dienstag, 13.04.2021

|

Doppeltes Bußgeld von 1000 Euro für Drogenfahrt auf A9?

32-jähriger Autofahrer wurde schon mehrfach zugedröhnt am Steuer erwischt - Weiterfahrt untersagt - 06.02.2021 11:30 Uhr

Am Freitag gegen 17 Uhr wurde ein 32-jähriger polnischer Staatsangehöriger an der Ausfahrt Trockau in seinem blauen Audi von der Polizei kontrolliert. Sowohl der Fahrer als auch sein Beifahrer zeigten Anzeichen von Drogenmissbrauch. Der Drogenvortest bestätigte den ersten Eindruck der Beamten, dass zumindest der Fahrer Crystal („Meth“) konsumiert.

Im Pegnitzer Krankenhaus wurde die Blutentnahme durchgeführt. Da die Weiterfahrt für einen Tag untersagt wurde, aber wegen Geldmangels und Coronaauflagen eine Unterbringung in einem Hotel nicht angezeigt war, wurde der Fahrzeugschlüssel nicht sichergestellt, sondern die Weiterfahrt anderweitig unterbunden.

Da der Fahrer bereits wiederholt unter Drogen sein Fahrzeug geführt hat, erwartet ihn, so sich die Drogen noch im Blut befinden, ein verdoppeltes Bußgeld von 1000 Euro und ein Fahrverbot.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Trockau