19°

Dienstag, 20.08.2019

|

Drei Verletzte: Rettungswagen kippt bei Unfall um

Skoda-Fahrerin übersah wohl das herannahende Fahrzeug - 26.06.2019 16:45 Uhr

Als die Feuerwehr und die Polizei eintrafen, lag der Rettungswagen bereits auf der Seite. © NEWS5 / Fricke


Zu dem Unfall kam es am Mittwoch gegen 11 Uhr, wie die Polizei Wunsiedel mitteilt. Eine 27-jährige Autofahrerin war mit ihrem Skoda auf der Kirchenlamitzer Straße stadteinwärts unterwegs und wollte links abbiegen, was sie auch mit eingeschaltetem Blinker anzeigte. Hinter ihr fuhr ein Rettungswagen, der sich mit "Sonderrechten und entsprechender Geschwindigkeit", wie es die Polizei formuliert, näherte. Die 27-Jährige übersah wohl das Blaulicht und startete den Abbiegevorgang, als der Rettungswagen in etwa auf gleicher Höhe war.

Es kam zur Kollision, der Rettungswagen prallte daraufhin gegen einen etwa 35 Zentimeter starken Stadtbaum und kippte schließlich auf die rechte Seite. Der Fahrer des Ambulanzfahrzeugs wurde eingeklemmt, sein Beifahrer konnte sich befreien. Der umgefahrene Stadtbaum knickte auf einen, beim Unfall eigentlich unbeteiligten, VW Golf, der ebenfalls beschädigt wurde.

Bilderstrecke zum Thema

Rettungswagen kippt in Oberfranken nach Zusammenstoß mit Pkw um

Drei Verletzte und ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich sind die Folgen eines Verkehrsunfalls in Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) am Mittwoch. Beim Linksabbiegen übersah eine 27-jährige Skoda-Fahrerin einen sich mit Blaulicht nähernden Rettungswagen. Die Fahrzeuge kollidierten, der Rettungswagen stieß gegen einen massiven Baum und kippte dann zur Seite.


Sowohl die Insassen des Rettungswagens als auch die Fahrerin des Skoda wurden leicht verletzt, der Sachschaden beträgt etwa 140.000 Euro - rund 120.000 Euro davon alleine beim Einsatzfahrzeug.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

ama

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bayreuth