-1°

Dienstag, 01.12.2020

|

Ein Hund mit unzureichender Selbstwahrnehmung

Poetischer Einsatzbericht eines Erlanger Polizisten - 20.11.2020 16:40 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Tierheim Nürnberg sucht neues Zuhause für Hund, Katze und Co

Im Nürnberger Tierheim warten viele Vier- und Zweibeiner auf Menschen, die ihnen ein neues Zuhause geben wollen. Wir stellen Ihnen Hunde, Katzen, Vögel und Nager vor, die sich auf Ihren Besuch freuen. Wegen Corona findet die Tiervermittlung lediglich mit Einzelterminen statt.


Hund auf Abwegen

In einem Heroldsberger Ortsteil kam es am Abend des 18.11.2020 zu einer besonderen Begegnung. Ein zweieinhalbjähriger Boxer-Mischling ahnte wohl, dass seine Besitzer vergessen hatten, die Haustüre, wie sonst üblich, abzusperren.

Er öffnete diese über die Klinke und begab sich unbemerkt auf einen Spaziergang durch die Ortschaft. Als er hierbei eine 18-Jährige und einen 23-Jährigen erblickte, die selbst am Spazierengehen waren, rannte er voller Freude auf die beiden zu.

Bilderstrecke zum Thema

Von wegen Langeweile: So bespaßen unsere User ihre Haustiere!

Verstecken, Kunststückchen beibringen oder im selbstgebauten Swimmingpool im Garten baden: Unsere User wissen ganz genau, wie sie sich selbst und ihre Haustiere in der Zeit von Corona so richtig auf Trab halten können. Wir haben die ausgefallensten und witzigsten Bilder von Hund, Katze und Co. gesammelt.


Unzureichende Selbstwahrnehmung

Der unzureichenden Selbstwahrnehmung des Hundes mag es geschuldet sein, dass er nicht merkte, wie bedrohlich er aufgrund seiner Größe und Statur beim Anstürmen im Halbdunkel auf die jungen Menschen wirkte.
Deshalb sprangen diese über den nächstbesten Zaun und brachten sich dort in einem Garten in Sicherheit.

Der weiter streunende Hund konnte kurz danach durch die Streife angetroffen werden, die bei der Erscheinung des Tieres selbst überlegen musste, wie sie ihr entgegen treten könnten.

Freundlicher Zeitgenosse

Da das Tier auf die befahrene Straße lief, konnten die Beamten nicht auf den angeforderten Hundeführer aus Nürnberg warten und mussten handeln. Glücklicherweise stellte sich der massive Hund, nach deutlicher Ansprache, als freundlicher und Nähe bedürftiger Zeitgenosse heraus, der dann nach kurzem auch den, bereits suchenden Haltern übergeben werden konnte.

Zu Schaden kam bei diesem kleinen Ausflug niemand und die Besitzer gaben an, jetzt wieder regelmäßig abzusperren.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pegnitz