Ein Wirt mit Leib und Seele: Trauer um Georg Herold

5.5.2021, 21:46 Uhr
Georg Herold 1.1.1931 – 3.5.2021

Georg Herold 1.1.1931 – 3.5.2021 © Foto: privat

Der "Beck’n Schorsch", wie er von seinen Gästen liebevoll genannt wurde, war Zeit seines Lebens Wirt mit Leib und Seele. Gerne setzte er sich zu seinen Gästen an den Stammtisch, spielte Schafkopf mit ihnen und hatte für sie immer ein freundliches Wort. "Auch wenn es dir einmal nicht so gut geht, musst du immer freundlich sein", sagte Herold anlässlich seines 90. Geburtstags Anfang Januar.

Entsprechend beliebt war der Brauwirt bei seinen Gästen, egal ob Einheimische oder Urlauber. Er schätzte es, sich mit ihnen zu unterhalten und Neuigkeiten auszutauschen: "Da kann man viel lernen", hat er einmal gesagt.

Aber auch sonst war Herold stets gut informiert, verbrachte oft Stunden damit, die Tageszeitungen, das Heinrichs- und das Bauernblatt zu lesen. Auch über die aktuelle Entwicklung in der Pandemie wusste er daher stets Bescheid.

Sein größter Wunsch war es, endlich wieder Leben in seiner Gastwirtschaft zu haben. Jetzt, wo für die Gastronomie endlich eine Lockerung absehbar ist, ist er leider verstorben. Seine Familie, Gäste und Freunde werden ihn in guter Erinnerung behalten.

Keine Kommentare