Sonntag, 11.04.2021

|

Ein Zentrum soll in Hollfeld entstehen

Spitalgebäude soll als offenes Haus geführt werden - 06.04.2017 11:21 Uhr

Das Hollfelder Spitalgebäude soll im Rahmen der Stadtsanierung von Grund auf erneuert werden. Dort soll auch ein Bürger-Treffpunkt entstehen.

05.04.2017 © Gerhard Leikam


Eigentümer des Spitalgebäudes ist die Schmötzer’ische Wohltätigkeitsstiftung. Mit dem zweiten Beschluss stellt die Stadt den Antrag, bei der Regierung von Oberfranken in das künftige Förderprogramm "Investitionspakt soziale Integration im Quartier 2017" aufgenommen zu werden. Es läuft bis 2020. Dafür wurde von der Regierung von Oberfranken eine Förderung von 90 Prozent in Aussicht gestellt.

Laut Bürgermeisterin Karin Barwisch (Bürgerforum) soll das Spitalgebäude zu einem Bürger- und Besucherzentrum umgebaut werden. Auch soll dort eine der geplanten Kopfstellen der Tourismuszentrale untergebracht werden.

Ein Bürgertreff als offenes Haus soll entstehen. Hier sollen sich die Bürger über die verschiedenen Generationen hinweg treffen können. Neben der Besucherinformation könnte auch ein Bürgerbüro dort entstehen. Als weitere Ergänzung des Fremdenverkehrs wird eine intensive Zusammenarbeit mit der Genussregion angestrebt. Man könnte sich auch vorstellen, dass regionale Produkte angeboten und verkauft werden.

Die von der Bürgermeisterin vorgetragenen Ideen wurden quer durch die Parteien unterstützt und positiv aufgenommen. Manfred Neumeister stellt das Spitalgebäude als eines der wichtigsten Gebäude in Hollfeld in den Vordergrund. Für ihn sei es sehr wichtig, dass das Gebäude aufgewertet werde und eine neue Ausstrahlung bekomme.

Markus Seidler (WG Hollfeld-Land) erinnerte, dass bereits beim integrierten Hollfelder Stadtentwicklungskonzept das Spitalgebäude als eines der wichtigsten Projekte herausgestellt wurde. Für ihn ist diese Gebäudesanierung eine gute Sache. Wichtig sei auch, dass es als Bürgerbegegnung und für den Tourismus genutzt werde. Der Stadtrat fasste beide Beschlüsse einstimmig.

GERHARD LEIKAM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hollfeld