Entwarnung für die Landkreise Bayreuth und Amberg-Sulzbach

25.5.2021, 21:59 Uhr

Laut Gesundheitsamt sind im Landkreis am Dienstag 168 und in der Stadt Bayreuth 95 Personen nachweislich mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 infiziert. Als genesen gelten 4572 Personen aus dem Landkreis und 3266 aus Bayreuth. Darunter sind sowohl Personen, die mit typischer Symptomatik erkrankt gewesen waren, aber auch solche, bei denen trotz fehlender Krankheitszeichen ein positiver Test auf SARS-CoV-2 vorgelegen hatte.

Insgesamt sind 37 Personen mit Corona in stationärer Behandlung. Davon sind alle im Klinikum Bayreuth untergebracht. Zwölf Patienten aus dem Landkreis und 15 aus der Stadt Bayreuth werden stationär behandelt. Aus dem Landkreis sind bisher 154 und aus der Stadt Bayreuth 108 Personen an den Folgen der Infektionskrankheit COVID-19 verstorben.

Keine neuen Coronafälle wurden für den Landkreis Amberg-Sulzbach gemeldet. Dort beträgt die Sieben-Tages-Inzidenz 36,9. Die Gesamtzahl der Infektionen beläuft sich auf 4780. Unverändert auch die Anzahl der Todesfälle in Zusammenhang mit Corona. Diese bleibt bei 157.

Ganz anders die Lage im Landkreis Nürnberger Land. Am Dienstag und über das lange Pfingstwochenende sind 36 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus zu vermelden. Diese stammen unter anderem aus Lauf (15) und Neuhaus (1). Die Zahl der bestätigten Coronafälle im Landkreis Nürnberger Land liegt somit bei 7302. Genau 6755 Personen gelten als genesen. Die Zahl der mit oder am Corona-Virus verstorbenen Personen bleibt unverändert bei 188. Die vom RKI gemeldete Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 68,5. Um den Wert deutschlandweit vergleichbar zu machen, wird er auf 100 000 Menschen umgerechnet. nn