100 Jahre Teufelshöhe Pottenstein

Exklusive Jubiläumsführung durch die magische Tropfstein-Welt

9.4.2022, 11:31 Uhr
Zum 100-jährigen Bestehen der Teufelshöhle gibt es vier verschiedene Sonderführungen, ein Festprogramm und eine Festschrift.

© Tourismusbüro Zum 100-jährigen Bestehen der Teufelshöhle gibt es vier verschiedene Sonderführungen, ein Festprogramm und eine Festschrift.

In der jüngsten Sitzung des Zweckverbandes Teufelshöhle wurden die Festschrift sowie das Programm zum 100. Jubiläum der Teufelshöhle Pottenstein vorgestellt. Diese wurden von den Verbandsmitgliedern abgesegnet.

Bürgermeister Stefan Frühbeißer, Vorsitzender des Zweckverbandes, erläuterte ausführlich den Stand der Planungen und stellte die Festschrift vor.

Darin enthalten sind unter anderem Beiträge aus der Erschließungszeit – mit einem Exkurs auch zur NS-Vergangenheit des Erschließers. Weiter eine Zeitreise zum Höhlentourismus von den Anfängen bis zu Gegenwart, zu den Forschungstätigkeiten des Vereins "Forschungsgruppe Höhle und Karst Franken" im Höhlenlabor der Teufelshöhle und zur Geschichte der Heilstollentherapie.

Als Autoren trugen Dieter Preu und Thomas Bernard maßgeblich zum Gelingen der umfassenden Broschüre bei. Neu in diesem Jahr sind auch in der Zeit von Mai bis zum Oktober die Sonderführungen. Eine historische Führung wird jeden ersten Freitag im Monat um 16.30 Uhr angeboten.

Die exklusive Jubiläumsführung: Seit 100 Jahren kennt man in Franken die Teufelshöhle mit ihren faszinierenden Tropfsteinen. 100 Jahre in 75 Minuten – das bekommen Gäste und Interessierte geboten. In der laut Eigenwerbung "magischen Unterwelt der Teufelshöhle".

Fragen wie "Wie wurde die Teufelshöhle entdeckt?", "Wie verlief die Erschließung?" oder "Wie sahen Führungen vor 40 oder gar vor 80 Jahren aus?": Das alles soll bei der Führung für alle, die wissen wollen, was sich in 100 Jahren Teufelshöhle alles verändert hat, beantwortet werden.

Bei der Kinderführung (jeden zweiten Freitag im Monat, 16.30 Uhr) gibt es ein Rollenspiel, ein Abenteuer für die Kleinen. Mit Helm, Lampe und Bergmannskleidung ausgerüstet werden die Jüngsten selbst zu Forschern. Unter fachkundiger, kindgerechter Anleitung durch geschultes Personal erkunden sie die Gänge der Teufelshöhle.

Dabei kann sogar ein kleiner Schatz geborgen werden. Nach der spannenden Reise kann man sich bei einem deftigen Eintopf stärken. Dort können die kleinen Forscher Erfahrungen austauschen.

Die mystische Führung ist jeden dritten Freitag im Monat um 16.30 Uhr. Teilnehmer entdecken den Mythos Teufelshöhle. Was fasziniert Menschen schon weit vor der Steinzeit an Höhlen? Welche verborgenen Heilkräfte hat die Teufelshöhle zu bieten? "Gruseln Sie sich vor den Knochen längst ausgestorbener Tiere und lauschen Sie im legendären Riesensaal einer fränkischen Sage", so die Einladung für Gäste.

"Teufelshöhle auf Abwegen" heißt es jeden vierten Freitag im Monat um 16.30 Uhr. Das ist der Klassiker für alle, die es ganz genau wissen wollen. Die längste Tour durch die Welt der Tropfsteine, der Fledermäuse und Höhlenbären. Teilnehmer sehen Räume, die sonst nicht zugänglich sind. Das fachkundiges Personal lässt in 100 Minuten (so gut wie) keine Fragen offen. "Sie wollen Experte für die Teufelshöhle werden? Hier sind Sie richtig."

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sollten sich Interessierte in jedem Falle vorher anmelden.

INFO: Alle wichtigen Informationen zu Veranstaltungen, den Sonderführungen und weiteren Aktionen sind ab sofort unter www.teufelshoehle.de abruf- und buchbar. Ab Mitte Mai ist das Heft der Festschrift zum Preis von 4,80 Euro an der Höhlenkasse der Teufelshöhle oder im Tourismusbüro Pottenstein erhältlich. Auch telefonische oder digitale Bestellungen (info@pottenstein.de) sind möglich.

Keine Kommentare