12°

Montag, 17.06.2019

|

Frankenjura-Kletterfestival im Königsteiner Naturbad

In der kommenden Woche beliebte Outdoor-Veranstaltung - Weltstar Chris Sharma zu Gast - 14.06.2019 20:17 Uhr

Umsetzungs-Managerin Verena Frauenknecht und der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft FrankenPfalz, der Königsteiner Bürgermeister Hans Koch, präsentieren im Königsteiner Naturbad das Plakat des „Petzl Frankenjura Kletterfestivals 2019“. © Foto: Klaus Möller


Nachdem sich im Jahr 2018 kein neuer Hauptsponsor mehr für das größte deutsche Kletterfestival fand, ist in diesem Jahr die Firma Petzl, französischer Hersteller von Bergsportausrüstung, als Organisator eingesprungen. Ohne den neuen Sponsor, den die Kletterszene vermittelte, hätte es auch in diesem Jahr das beliebte und vor allem familiäre Festival nicht gegeben, betonte Koch. Denn nur so blieben die Kosten für die Kommunen der FrankenPfalz in einem vertretbaren Rahmen. Hinsichtlich der zukünftigen Zusammenarbeit mit der Firma Petzl ist Koch optimistisch. Sein Wunsch sei, dieses Kletter-Event in Zukunft alle zwei Jahre im Wechsel mit der FrankenPfalz-Messe durchzuführen.

Bewährte Open-Air-Festival-Location und zentraler Treffpunkt wird das Königsteiner Naturbad sein, auf dessen Gelände, abgetrennt von den Badegästen, die Festival-Besucher in ihren Zelten oder Wohnmobilen übernachten können. Im Bad finden auch Vorträge und Workshops statt. Bei Bedarf kann Leihausrüstung gemietet werden. Hier werden sich auch die Arbeitsgemeinschaft FrankenPfalz als Veranstalter mit ihrem "Kletterkonzept Frankenjura", alle weiteren Sponsoren und Hersteller von Equipment für Kletterer präsentieren.

Die Workshops zum Mitmachen werden von Größen aus der Kletterszene angeboten. Bei den Veranstaltungen zur Kletterpraxis werden Kletterfelsen im Gebiet der FrankenPfalz aufgesucht. Alle Workshops seien schon Mitte Mai restlos ausgebucht gewesen, informierte Managerin Verena Frauenknecht. Das beweise die große Beliebtheit dieses Festivals. Auch heimische Athleten, wie die Sportlerinnen Lena Herrmann aus Bayreuth und Sofie Paulus aus dem Landkreis Coburg, werden ihr "Kletterwissen" in den Workshops weitergeben, so Frauenknecht.

Höhepunkt des Festivals ist der Vortrag des US-amerikanischen Weltstars Chris Sharma, der zahlreiche der weltweit schwierigsten Routen erstmals begangen hat. Der Vortrag, bei dem auch Spitzenkletterer Fabian Buhl zu Wort kommt, findet am Freitagabend um 21 Uhr in der Auerbacher Helmut-Ott-Halle statt.

Auch für Nicht-Kletterer wird es am Samstag interessant. Lukas Irmler, einer der besten deutschen Slackliner, wird um 16 Uhr und 20 Uhr eine spektakuläre Slackline Show auf einem etwa 90 Meter langen Band über dem Becken des Naturbads zeigen. 2016 machte Irmler auf sich aufmerksam, als er als Erster den Rheinfall bei Schaffhausen auf einer Slackline überquerte. Der Balance-Künstler wird auch Mitmach-Workshops für jedermann anbieten.

Besuch ist frei

Als Non-Profit-Veranstaltung und im Sinne eines offenen Festivalcharakters ist der Besuch aller Veranstaltungen grundsätzlich frei. Zur Kostendeckung bittet der Veranstalter pro Tag fünf Euro freiwillig in die am Infopoint aufgestellte Kasse zu werfen. Allerdings braucht man für den Hauptabend am Freitag in Auerbach extra ein Ticket, das zehn Euro kostet.

Die Mehrzahl der Festivalbesucher werde nicht vier Tage in der FrankenPfalz bleiben. Wie bei den vorangegangenen drei Events kommen die meisten Gäste für ein bis zwei Tage, so Koch. 2017 seien pro Tag durchschnittlich 1500 Kletterer, auch aus Österreich, der Schweiz oder England, gekommen.

Er wäre natürlich froh, wenn an dem Fronleichnams-Wochenende wieder so viele Kletterfreunde den Weg nach Königstein fänden. Und aus den Problemen aus dem Jahr 2017 habe man gelernt, als Bäcker und Metzger total ausverkauft waren. Die Kommunen der FrankenPfalz werden für ausreichend sanitäre Einrichtungen sorgen. Für einen möglichst reibungslosen Ablauf des Festivals schicken die Gemeinden auch ehrenamtliche Mitarbeiter nach Königstein.

Info: Alle Infos zu den Workshops, Vorträgen oder zur Slackline-Show finden sich unter https://climbingfestival.de 

KLAUS MÖLLER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Königstein