-0°

Montag, 20.01.2020

|

Grünes Pflänzchen wuchs in der Region prächtig

Kreisverband Bayreuth Stadt und Land blickt beim Neujahrsbrunch auf eine positive Entwicklung zurück. Mit zehn Listen bei der Kommunalwahl vertreten. - 13.01.2020 17:54 Uhr

Stellen sich auf zum Erinnerungsfoto: Andreas von Heßberg, Robert Bertoldo, Florian Questel, Sandra Huber, Eike Hallitzky, die Geehrte: Renate van de Gabel-Rüppel, Tim Pargent, Patrick Standl, Ursula Sowa und Susanne Bauer (von rechts). © Foto: Pirmin Bertle


Argwöhnisch beobachtet und teils übel betitelt sei man worden und habe sich davon doch nicht beeindrucken lassen – zu wichtig waren Abrüstung und die Gefahren durch Atomenergie, der Einsatz für Natur und Gleichberechtigung. "Mit 2000 D-Mark wurde der gesamte Bundestags-Wahlkampf 1980 bestritten, da half nur eins: kreativ werden", so Krause.

Der von seiner Frau damals handgestrickte grüne Pullover mit Sonnenblumenmotiv ist noch heute ein Hingucker, wovon sich die Anwesenden überzeugen konnten. Andreas von Heßberg, der Landratskandidat der Grünen, präsentierte Wahlplakate aus 1982 und 1983: "Ich war von Anfang an dabei. Tragischerweise haben sich die Themen auf den Plakaten nur in Nuancen verändert. Heute kämpfen wir mehr denn je für den Erhalt der Artenvielfalt und gegen die Agrarindustrie, wir setzen uns ein für militärische Abrüstung, gegen die Atomindustrie, für die Energiewende in Bürgerhand und nach wie vor für die Gleichberechtigung von Frauen". Hallitzky machte deutlich, der Zuwachs an Mitgliedern und Listen zur Kommunalwahl in Bayern sei "nur durch unsere klare Haltung zum Schutz unserer Lebensgrundlagen und dem sozialen Zusammenhalt mit unserer klaren Positionierung für Menschlichkeit möglich, vor allem aber auch durch den intensiven und vielfältigen Einsatz der Menschen vor Ort".

Dabei sei die Entwicklung im Kreisverband Bayreuth Land mit einer Verdoppelung der Mitgliedszahlen innerhalb eines Jahres, der Gründung von sieben neuen Ortsverbänden und den zu erwartenden zehn Grüne-Listen zur Kommunalwahl bayernweit überdurchschnittlich, bestärkte der Landessprecher das Vorstandsteam um Susanne Bauer.

Diese ergriff die Gelegenheit, ihre Vorgängerin zu ehren: Renate van de Gabel-Rüppel leistete in mehr als 25 Jahren als Stadträtin in Creußen, Kreisrätin, Kassiererin und langjährige Sprecherin im Kreisverband in "unzähligen und intensiven Stunden unglaubliche viel". "Ob für Fair Trade oder Ökomodellregionen, für die dezentrale Energiewende und zum Erhalt der Lebensgrundlagen: Renate zeichnet sich durch ihre Kompetenz in der Auseinandersetzung mit vielfältigen Themen und den nimmermüden Einsatz aus."

Florian Questel warb für Verständnis für seinen Rückzug aus der Vorstandschaft zur Trennung von Amt und Mandat. Andreas von Heßberg wurde als Sprecher gewählt, den damit freigewordenen Beisitzerposten besetzte die Mitgliederversammlung mit Patrick Standl (23) Mitglied der Grünen Jugend und Spitzenkandidat auf der Heinersreuther Liste der Grünen.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bayreuth