Himmlisches Quartett wacht über Pegnitz

23.11.2017, 12:00 Uhr
Christkind-Kür mit (von links) den Engeln Cindy Haupt, Mira Isabell Boeck und Katja Baumann, Christkind Alisa Kurz und Bürgermeister Uwe Raab.

Christkind-Kür mit (von links) den Engeln Cindy Haupt, Mira Isabell Boeck und Katja Baumann, Christkind Alisa Kurz und Bürgermeister Uwe Raab. © Foto: Klaus Trenz

Die Stadt war mit einem Rundschreiben zur Christkindsuche an die örtlichen Schulen gegangen. Außerdem war die Chance, Christkind zu werden, über Durchsagen bekannt gemacht worden. Verwaltungsangestellte Daniela Lauterbach, die die Christkindauftritte koordiniert, hatte binnen kurzer Zeit vier Bewerbungen auf dem Tisch liegen.

Die Jury mit Daniela Lauterbach, Pfarrerin Gerlinde Lauterbach für die evangelische Kirchengemeinde, zweiten Bürgermeister Wolfgang Nierhoff als Vertreter der katholischen Pfarrei, Margit Ponfick für die AG "Unser Pegnitz" und Bürgermeister Uwe Raab hatte die Qual der Wahl.

Weil keine der Bewerberinnen beim Vortragen des Prologs als Bewertungsgrundlage einen Ausreißer hatte. "Das war eine ganz knappe Kiste", sagte Nierhoff. Zusammen mit Raab ermutigte er die "Engel" es im nächsten Jahr noch einmal zu probieren und sich als Christkind zu bewerben.

Nichtsdestotrotz: "Das Anliegen, Kinderherzen zu erfreuen, kann man auch als Engel verwirklichen", so Raab. Ganz besonders natürlich als Christkind.

Gymnasiastin Alisa Kurz ist sozusagen vor versammelter Klasse hur Bewerberin für das himmlische Amt ausgewählt worden. "Bei mir in der Klasse hat der Lehrer zugeschlagen", so Alisa. Es sei in die Runde gefragt worden, wer denn Lust hätte zum Christkind und am Ende hieß es: "Das wäre doch mal was für dich".

Ein bisschen überrascht von der Juryentscheidung, will sie sich jetzt auf ihre Aufgabe vorbereiten. Für gewöhnlich sind vom Pegnitzer Christkind 20 bis 30 Auftritte zu bestreiten. Mit ihren Engeln Katja, Cindy und Mira Isabell wird sie auch über einen bekannten Messengerdienst kommunizieren und ausmachen, wer wann und wo einen himmlischen Auftritt mit ihr bestreitet. Alisas Motivation: "Ich möchte viele neue Erfahrungen sammeln, Kinderaugen zum Strahlen bringen und mich sozial engagieren."

Raab freute sich über gleich vier Bewerberinnen "und über die Motivation der Bewerbung". Und darüber, dass die Aufgabe als Christkind und Engel den vier Mädchen "eine gute Lebenserfahrung bringt".

Keine Kommentare