10°

Dienstag, 22.10.2019

|

zum Thema

Ice Dogs streben Playoff-Runde als Minimalziel an

Am Sonntag müssen die Hefner-Schützlinge in Freising antreten - Verteidiger Mendel noch verletzt - 09.10.2019 22:36 Uhr

Die Ice Dogs um Trainer Josef Hefner (obere Reihe in der Mitte) treten nach dem Abstieg aus der Bayernliga in der Landesliga an. Die direkte Rückkehr wird schwierig, der Aufstiegsmodus hat sich geändert. © Foto: Andreas Beil


Eishockey-Landesliga

SE Freising - EV Pegnitz (Sonntag, 18 Uhr) - Im Gegensatz zu den Vorjahren, als noch Platz fünf reichte, müssen die Ice Dogs nach dem neuen Landesliga-Modus unter die ersten vier Mannschaften der Vorrunde kommen, um in die Meisterrunde einzuziehen. Danach spielen die jeweils besten vier Teams der zwei Gruppen ein Playoff-Runde, nach der die Gewinner in die Bayernliga aufsteigen. Zu einer Verzahnung mit der Bayernliga kommt es in dieser Saison nicht. 

Laboriert immer noch an einer Verletzung aus dem Vorjahr: Verteidiger Christof Mendel. © Reinl


„Die Landesliga ist so stark wie nie. In unserer Gruppe spielen sechs Mannschaften um den Einzug in die Meisterrunde", so der sportliche Leiter über die Chancen einer sofortigen Rückkehr in die Bayernliga. Zu den Favoriten in der „Pegnitzer“ Gruppe zählen neben dem ERSC Amberg und dem ESC Haßfurt, die beide bereits vor Jahresfrist um den Aufstieg in die Bayernliga kämpften, der EV Dingolfing und der EV Moosburg.

Der EX-Bayernligist aus Moosburg hat sich mit dem 39-jährigen Peter Abstreiter (knapp 800 Spiele in der DEL/DEL2) und dem Tschechen Miloslav Horava (zweitbester Scorer des DEL2-Aufsteigers Landshut) verstärkt. Der Aufsteiger aus Bayreuth avanciert mit den Verpflichtungen von Andreas Geigenmüller sowie den beiden Tschechen Ondrej Pajk und Michal Zizka zum Geheimfavoriten. 

In der Gruppe Süd/West werden sich wohl der amtierende Landesligameister ESV Buchloe, der ohne die Spielwertungen der vergangenen Saison aufgestiegen wäre, sowie die Mannschaften aus Ulm, Kempten und Burgau durchsetzen.

Bayreuth startete mit Niederlage in die Saison

Zum Ligastart konnten die Haßfurt Hawks bereits in Bayreuth punkten. Mit 7:4 Toren behielten die Unterfranken in einem ausgeglichenen Spiel die Oberhand.

EVP-Trainer Hefner hatte zwar bei nur drei Testspielen nicht viele Möglichkeiten, die richtige Aufstellung seiner Mannschaft zu finden, aber die Ice Dogs konnten in jedem Spiel voll überzeugen. Hier der aktuelle Kader: Tor: Maximilian Schmidt, Kilian Schauer, Luca Feitl (neu, Amberg); Verteidigung: Christof Mendel, Stefan Hagen, Marvin Walz, Benjamin Frank, Darnell Pruett, Chris Neumann (Schönheide); Sturm: Roman Navarra, Aleksandrs Kercs, Pierre Kracht, Michael Kuhn, Sven Adler, Johannes Seidinger, Ralf Skarupa, Patrik Dzemla (Braunlage), Eric Neumann (Schönheide), Michael Rister (Haßfurt), Lukas Büchner (Amberg), Paul Lindmeier (Nürnberg U19), Michal Plichta (Ratingen).

Weil es in Pegnitz auch in diesem Jahr aktuell noch kein Eis gibt, geht der Saisonstart am Sonntag in Freising über die Bühne. Die Oberbayern verpassten zuletzt mit dem 7. Platz in der Vorrunde die Verzahnungsrunde und mussten lange Zeit auch in der Abstiegsrunde um den Klassenerhalt zittern.

Nach Abgang des Topscorers Martin Dürr nach Erding, gab es bei den Black Bears heuer einen Umbruch innerhalb des Teams. So wurden altgediente Stammkräfte verabschiedet und neun Cracks neu geholt. Bekanntester Neuzugang ist der 45-jährige Robert Vavroch vom Ligakonkurrenten Waldkirchen. Der Tscheche ist zwar schon in die Jahre gekommen, aber dass er immer noch torgefährlich ist, bewies der Routinier vergangene Saison, als er an über 50 Toren beteiligt war. Unterschätzen darf der EVP die Black Bears nicht, auch wenn Freising schon am Freitag gegen den EV Dingolfing zusätzlich gefordert ist.

Die Ice Dogs müssen weiterhin auf Christof Mendel verzichten, der immer noch an seiner Verletzung aus der Vorsaison laboriert. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter dem Einsatz von Darnell Pruett und Benjamin Frank.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz