Mittwoch, 26.02.2020

|

zum Thema

Ice Dogs wachten in Moosburg zu spät auf: 4:5-Niederlage

Nach 1:4-Rückstand konnte der EVP in der 58. Minute ausgleichen aber zu einem Punkt reichte es nicht - 17.11.2019 16:15 Uhr

In den ersten beiden Dritteln stand das von Maximilian Schmidt glänzend gehütete EVP-Gehäuse mächtig unter Druck. © EVP


Eishockey-Landesliga

EV Moosburg – EV Pegnitz 5:4 (2:1/2:1/1:2) - Der EVM wollte zeigen, wer Herr im Haus ist und gab so von der ersten Sekunde des Spiels den Ton an. Bereits in der zweiten Spielminute musste Michal Plichta auf Seiten der Ice Dogs auf der Strafbank Platz nehmen. Das hatte Folgen: Nur 23 Sekunden später erzielte Miloslav Horava in Überzahl das 1:0 für Moosburg.

Ohne dem an diesem Abend glänzend aufgelegten EVP-Torhüter Maximilian Schmidt wäre das Spiel bereits in den Anfangsminuten entschieden gewesen. So aber konnte der Gast durch Michal Plichta auf Zuspiel von Roman Navarra und Patrik Dzemla in der 10. Spielminute ausgleichen. Als Pegnitz nach Strafzeiten für Navarra und Frank wieder in Unterzahl agieren musste, besorgte erneut Horava bei doppelter Überzahl das 2:1 für die Oberbayern.

Auch im zweiten Drittel bekamen die Oberfranken das Geschehen nicht auf ihre Seite. Der EVM zog durch Tore von Hanöffner und Horava mit dessen drittem Treffer bis zur 31. Minute auf 4:1 davon, worauf Trainer Josef Hefner eine Auszeit nahm, um etwas Ruhe ins Spiel zu bringen. Kurz vor dem Ende des Drittels gab es doch noch einen Hoffnungsschimmer für die Ice Dogs, als Chris Neumann über Roman Navarra auf Michal Plichta ablegte, der 13 Sekunden vor der Sirene das 4:2 erzielte.

Im letzten Drittel zeigte sich der EVP von einer komplett anderen Seite, fand nicht nur besser ins Spiel, sondern nahm sogar das Heft in die Hand. Pegnitz drängte, Moosburg konnte sich nur noch mit Fouls wehren. Trotzdem dauerte es bis zur 57. Minute, ehe Michael Kuhn in Überzahl zum Anschlusstreffer einnetzen konnte. Nun wollten die Ice Dogs auch noch den Ausgleich, mit Erfolg. Nur eine Minute nach dem 4:3 markierte erneut in Überzahl Michal Plichta, ebenfalls mit seinem dritten Treffer, das 4:4. 

Die Freude darüber währte aber nur kurz. Bei einem der wenigen Gegenzüge der Moosburger im Schlussabschnitt bekamen die Ice Dogs die Scheibe nicht aus dem Drittel und Peter Abstreiter besorgte den 5:4-Endstand für den EVM. 

Torfolge: 1:0 (3.) Horava (5 gegen 4), 1:1 (10.) Plichta/Navarra/Dzemla, 2:1 (17.) Horava (5 gegen 3), 3:1 (24.) Hanöffner, 4:1 (31.) Horava, 4:2 (40.) Plichta/C.Neumann/Navarra, 4:3 (57.) Kuhn/Adler/Plichta (5 gegen 4), 4:4 (58.) Plichta/Dzemla/Navarra (5 gegen 4), 5:4 (59.) Abstreiter.

Strafen: Moosburg 20, Pegnitz 18 Minuten. 

 

 

jb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz