Freitag, 22.11.2019

|

zum Thema

Karriere beendet: Christof Mendel ist jetzt Co-Trainer

Ehemaliger Kapitän muss nach einem Knöchelbruch aus dem vergangenen Jahr passen - 13 Jahre aktiv - 23.10.2019 21:25 Uhr

Christof Mendel beendet seine Karriere, bleibt dem EVP aber erhalten. © Foto: Andreas Beil


Über 13 Jahren stand Christof Mendel für die 1. Mannschaft des EV Pegnitz auf dem Eis. Als Kapitän übernahm der gebürtige Pegnitzer nicht nur auf dem Eis, sondern auch außerhalb des Spielfelds immer mehr Verantwortung und wollte nach seinem Knöchelbruch diese Saison wieder voll angreifen.

Nach seiner schweren Verletzung unterzog sich Mendel einem intensiven Aufbautraining. Doch das gesundheitliche Risiko war letztendlich zu groß. © Reinl


Doch nach den ersten Wochen der Vorbereitung bereitete die Verletzung dem 33-Jährigen immer wieder Probleme, er musste erneut aussetzen. "So wollte ich nicht aufhören", so Mendel über das vorzeitige Ende seiner Spielerlaufbahn, aber aus gesundheitlichen Gründen ist die Entscheidung für den Verein absolut nachvollziehbar.

Zwar verlieren die Ice Dogs eine wichtige Stütze im Team, dennoch bleibt Mendel dem Verein und der Mannschaft weiterhin erhalten. Auf Wunsch von EVP-Trainer Josef Hefner unterstützt Christof Mendel als Co-Trainer auf dem Eis.

"Der EV Pegnitz bedankt sich den vorbildlichen Einsatz im Trikot der Ice Dogs und wünscht ihm viel Erfolg bei seiner neuen Herausforderung an der Bande", sagt der Sportliche Leiter Jens Braun über Mendels neue Aufgabe.

jb

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz