Samstag, 07.12.2019

|

Klassische Konzerte kommen in Pegnitz an

Kultur in der Region, Teil sieben: Im Altenstädter Schloss wird viel Musik und mehr geboten. - 03.12.2019 11:55 Uhr

Klassische Musik – hier ein Chopin-Abend mit dem Pianisten Jens Fuhr und dem Vorleser Volkmar Klopfer – bildet weiter den Löwenanteil im Altenstädter Schloss. © Archivfoto: Hans von Draminski


"Die Auslastung der klassischen Konzerte im Jahr 2019 war insgesamt sehr zufriedenstellend", resümiert Bürgermeister Uwe Raab. Es habe einige Konzerte gegeben, die mit 50 bis 60 Besucherinnen und Besuchern sehr gut ausgelastet waren, "andere waren es dementsprechend weniger", rechnet Raab vor.

Nur eine Absage

Lediglich ein Konzert habe im Vorfeld aufgrund des zu geringen Kartenvorkaufs abgesagt werden müssen. Raab: "Die Besucherinnen und Besucher zeigten sich durchweg begeistert von dem Programm, was man auch der Berichterstattung der Medien über die Reihe entnehmen konnte", freut sich der Bürgermeister. Und das, obwohl das Altenstädter Schloss nicht zu den aus dem Stadtsäckel besonders üppig budgetierten Einrichtungen zählt.

"Das Kulturamt plant im Rahmen des Budgets, rund 16 000 Euro, das der Stadtrat genehmigt hat. Mit diesem Budget ließen sich die acht Veranstaltungen (Konzerte und Lesungen) im vergangenen Jahr gut finanzieren. Kostendeckend kann – wie bei vielen Kulturschaffenden – in den seltensten Fällen gearbeitet werden", gibt Raab zu. Die jetzige Kulturamtsleiterin Andrea Giesbert ist studierte Literaturwissenschaftlerin und sammelte Organisationserfahrung als Geschäftsführerin der VHS.

Sorgen, in Zeiten schrumpfenden Kulturetats könnte das Angebot im Altenstädter Schloss "eingedampft" oder qualitativ – Stichwort Künstlerauswahl – zurückgefahren werden, beschwichtigt Uwe Raab: "Die Reihe wird so fortgesetzt. Der Flyer mit der Jahresübersicht ist bereits in Arbeit und wird noch im Dezember erscheinen", verspricht Raab und geht ins Detail: "Es wird wieder acht Veranstaltungen geben – sechs Konzerte, ein Theaterstück und eine Kinderlesung (die beiden letzten finden in Kooperation mit der Stadtbücherei statt). Begonnen wird die Reihe am 31. Januar mit einem Neujahrskonzert", erklärt Raab, der außerdem eine wichtige Neuerung ankündigt: "Unter der Rubrik "Künstler der Region" wird es in Zukunft ein Konzert pro Jahr mit Pegnitzer Künstlerinnen und Künstlern (oder aus der näheren Region) geben", führt der Bürgermeister aus.

HANS VON DRAMINSKI

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz