Königsteiner Feuerwehr rettet Falke aus Not

25.3.2021, 17:38 Uhr
Die Drehleiter aus Auerbach rückte zur überörtlichen Hilfe an.

Die Drehleiter aus Auerbach rückte zur überörtlichen Hilfe an. © Foto: Jürgen Leißner

Das Tier – offenbar ein Falke – hatte sich bereits am Vormittag im Schneefanggitter am Dach des Kirchenschiffes in Königstein in etwa 15 Metern Höhe verfangen. Nachdem sich der Vogel am frühen Nachmittag noch immer nicht aus seiner misslichen Lage befreien konnte, wurde die Feuerwehr Königstein alarmiert. Zu deren Unterstützung eilte die Feuerwehr Auerbach mit ihrer Drehleiter zur überörtlichen Hilfe herbei. Einsatzleiter Stefan Pirner konnte per Fernglas noch Regungen des Tiers wahrnehmen.

Die enge Zufahrt zum Kirchenvorplatz verlangte Drehleiter-Maschinist Markus Kirzdörfer sein ganzes Können ab. Nachdem die Drehleiter platziert war und sich zwei Aktive ausgerüstet mit einem Korb zur Rettung des in Not geratenen Tiers aufmachten, befreite sich das Tier selbst aus seiner misslichen Lage und flog vor den Rettern davon. Die Retter hatten für das Tier bereits einen Tierarzt alarmiert. Für die Floriansjünger war der Einsatz damit nach gut einer Stunde beendet.

Keine Kommentare