Donnerstag, 01.10.2020

|

Landkreis fährt künftig regional mit Strom

Hermann Hübner präsentierte Eletroauto und E-Bikes für Dienstfahrten im näheren Umkreis - 25.07.2014 14:59 Uhr

Landrat Hermann Hübner, die Dame am Empfang des Landratsamtes, Marita Mitchell, und Personalratsvorsitzenden Hans-Jürgen Feulner mit den neuen Elektrofahrzeugen. Im Auto Peter Hübner, der Fahrer des Landrats.

© Benz


Das Klimakonzept hat nach Ansicht von Landrat Hübner gezeigt, dass sich vor allem der zunehmende Individualverkehr negativ auf das Klima auswirkt, denn schließlich kommen im Landkreis auf fünf Personen bereits drei Autos. Die Verkehrsbelastung beeinträchtigt die ansonsten positive CO2-Bilanz des Landkreises. Um die langfristigen Klimaschutzziele zu erreichen, werden im Fahrzeugsektor neue Antriebsarten an Bedeutung gewinnen müssen:

Eine derzeit vielversprechende Option ist für Hübner der Elektromotor. Doch Strom ist nicht gleich Strom: Wenn Elektro-Fahrzeuge mit Strom aus Atomkraft oder Kohle betankt werden, ist aus Sicht des Klimaschutzes wenig gewonnen. Die neue E-Tankstelle im Landratsamt liefert daher zu 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien. Damit ist ein schadstoffarmer und nahezu C02-neutraler Betrieb möglich. Zudem ist das Fahrzeug sehr leise und trägt dazu auch zur Reduzierung der Lärmbelastung bei.

„Auch sind die neuen E-Bikes Teil der Strategie des Landratsamtes, bei Dienstfahrten in Bayreuth und im näheren Umfeld möglichst auf Pkw mit Verbrennungsmotor zu verzichten“, so der Landkreischef.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Bayreuth