Donnerstag, 21.11.2019

|

Langjähriger Stadtrat Helmut Sebald 80-jährig verstorben

Pegnitz trauert um Mann mit Profil - 42 Jahre bei der Teppichfirma Poser beschäftigt - 06.11.2019 23:55 Uhr

Helmut Sebald 22.6.1939 – 3.11.2019 © Foto: Eva Böhm


Der Einstieg in die Politik erfolgte im Jahr 1984, als er erstmals für die Christlich-Soziale Union in den Stadtrat Pegnitz einzog. Dort engagierte er sich in verschiedenen Funktionen insgesamt 24 Jahre. In der Wahlperiode von 1984 bis 1990 war er Fremdenverkehrsreferent und von 1990 bis 2002 Referent für Feuer- und Katastrophenschutz. Außerdem gehörte er dem Haupt- beziehungsweise Verwaltungsausschuss an.

"In den 24 Jahren, die er Mitglied im Stadtrat war, hat er sich über die Maßen für die Stadt Pegnitz engagiert und ihre Geschicke maßgeblich mit geprägt", heißt es ihm Nachruf der Stadt Pegnitz. Sebald war Mitglied im Zweckverband der damaligen Kreissparkasse Bayreuth-Pegnitz und des Pfarrgemeinderats der katholischen Pfarrei Pegnitz.

Beruflich war Helmut Sebald jemand, der immer auf dem Teppich geblieben ist – und das im wahrsten Sinnes des Wortes. Er war 42 Jahre bei der Teppichfabrik Poser beschäftigt. Zuletzt als Verkaufsprokurist. In der Pegnitzer Firma hatte er nach dem Abschluss der Realschule als Lehrling angefangen. Nach der Ausbildung zum Industriekaufmann arbeitete er sich zum Verkaufsleiter hoch (1968).

Unter seiner Regie entwickelte sich das Unternehmen zu einer der führenden Teppichhersteller in Deutschland. Um so mehr erschütterte ihn im Jahr 2000 das Aus von Poser. "Das hat mich schwer getroffen. Ich war ja mit der Firma fast verheiratet", sagte er einmal im Gespräch mit den Nordbayerischen Nachrichten.

Er orientierte sich mit 61 Jahren beruflich um. Er stieg bei der Schweizer Firma Tischhäuser ein und vertrieb auf dem deutschen Markt deren exklusive Auslegeware. Sebald, dessen Sachlichkeit, Freundlichkeit und Verlässlichkeit über Parteigrenzen hinweg geschätzt wurden, hinterlässt Ehefrau und zwei Söhne. Die Trauerfeier findet am Freitag, 8. November, um 14 Uhr auf dem neuen Friedhof in Pegnitz statt.

hjs

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz