15°

Donnerstag, 22.10.2020

|

Lastwagenfahrer unter Drogeneinfluss auf A9 unterwegs

Verkehrspolizei beendete die Fahrten an der Rastanlage Pegnitz und an der Ausfahrt Plech - 30.09.2020 13:26 Uhr

Am Dienstagabend kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth auf der A9 in Richtung München an der Rastanlage Fränkische Schweiz einen Lkw mit polnischer Zulassung. Der 24-jährige polnische Kraftfahrer wirkte bei der Kontrolle sehr nervös und zeigte noch andere drogentypischen Auffälligkeiten.

Bei einer anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs konnte eine geringe Menge Marihuana, versteckt hinter dem Fahrersitz, aufgefunden werden. Er wurde zur Blutentnahme nach Pegnitz gebracht. Die Weiterfahrt endete somit in Pegnitz für den 24-Jährigen.

Eine Stunde später wurde ein weiterer Fahrer eines Lkw aus Ukraine an der Anschlussstelle Plech in Richtung München aus dem Verkehr gezogen. Dieser machte ebenso den Anschein, unter den Einfluss von Marihuana zu stehen. Ein vor Ort durchgeführter Urintest bestätigte dies.

Eine Blutentnahme im Krankenhaus war auch hier die Folge. Die Weiterfahrt des 34-jährigen Ukrainers wurde für 24 Stunden unterbunden.

Gegen beide Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetztes sowie wegen des Verdachts einer Drogenfahrt eingeleitet. Beide erwartet eine hohe Strafe und ein Monat Fahrverbot sowie Punkte in Flensburg.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pegnitz, Plech