Freitag, 13.12.2019

|

Laura Ansorge und Michael Kotzbauer sind das Pegnitzer Prinzenpaar

Pegnitzer Narren stellen die Prinzenpaare vor. Michael I. und Laura I. kennen sich seit Kindertagen. - 19.11.2019 05:55 Uhr

Birgit Dmitrow vom Fastnachtverband Franken mit den Geehrten. Oben von links: Bianca Scholz, Werner Häfner, Walter Faulhammer, Reinhold Porsch, Gerhard Wagner, Sandra Nega, Anja David und Andrea Nowak (Fastnachtverband Franken). Unten von links: Fritz Ziegler, Angelika Ziegler, Laura Ansorge, Selina Mercan und Marie Hauptmannl. © Foto: Nadine Gebhard


Das neue Pegnitzer Prinzenpaar Michael I. und Laura I. Rechts daneben das Kinderprinzenpaar Nina I. und Vinzent I. © Foto: Nadine Gebhard


Die ehemaligen Prinzenpaare verabschiedeten sich und dankten den Mitgliedern für die "tolle Zeit" als Regenten. Das Kinderprinzenpaar tanzte noch ein letztes Mal ihren Prinzenwalzer, und die Prinzessin verabschiedete sich mit den Worten: "Ich gebe jetzt mein Amt zurück, Prinzessin sein, das ist ein Glück."

Traditionell übergaben ihre Vorgänger Monika I. und Rainer II. und das Kinderprinzenpaar Lena I. und Lucas I. Umhänge, Krone, Kappe und Zepter an ihre Nachfolger. Neue Prinzenpaare sind Laura I. und Michael II., Kinderprinzenpaar sind Nina I. und Vinzent I.

Laura und Michael sind privat kein Paar, sie kennen sich aus Kindertagen und vom Roten Kreuz, bei dem sie beide aktiv sind. Michael Kotzbauer war schon Kinderprinz und wollte schon lange Erwachsenen-Prinz sein – es fehlte an der Prinzessin. Nach einer Unterhaltung bei einer BRK-Veranstaltung entschied sich Laura Ansorge das Amt der Prinzessin zu übernehmen. Die Auszubildende zur Fachinformatikerin und der Projektleiter im Vertrieb freuen sich "mega" auf die Faschingssaison.

Als Kinderprinzenpaar wurden Nina I. und Vinzent I. inthronisiert. Nina Markert ist neun Jahre alt und tanzt seit vielen Jahren in der Jugendgarde. Sie war erst skeptisch, ob sie Prinzessin sein will, aber als Vinzent Krüger sie fragte, sagte sie gerne zu. Nina geht in die vierte Klasse der Grundschule und spielt gerne Klavier.

Vinzent ist zehn Jahre alt und geht in die fünfte Klasse der Realschule in Pegnitz. In seiner Freizeit ist er ein leidenschaftlicher Skater. Außerdem fährt er BMX und Stuntroller. Die beiden kennen sich bereits seit dem Kindergarten. Auch sie freuen sich auf die aufregende Zeit als Kinderprinzenpaar.

Ein weiterer Programmpunkt der Inthronisierung der Stadtgarde Glückauf Pegnitz waren Ehrungen verdienter Mitglieder.

Den Verdienstorden des Fastnacht-Verbands Franken erhielten Gerhard Wagner und Walter Faulhammer. Wagner ist seit Gründung der Stadtgarde dabei. Er war der erste Faschingsprinz und Gründungsmitglied des Männerballetts und des Elferrats. Faulhammer ist Mitglied seit 1993; er tanzte im Männerballett und ist Mitglied im Elferrat. Beide helfen immer tatkräftig bei allen Veranstaltungen mit.

Die Ehrenadel in Silber des Fastnacht-Verbands Franken erhielten Angelika Ziegler und Laura Ansorge. Ziegler ist seit vielen Jahren Kassier der Stadtgarde und des SV Glückauf Pegnitz. Ansorge ist seit 17 Jahren Mitglied der Stadtgarde, tanzte in allen Gruppen, ist Trainerin der Juniorengarde und heuer die Prinzessin.

Den Verbandsorden des Fastnachtverbands Franken bekamen Sandra Nega, Anja David, Sylvia Welzel, Melanie Failner und Fritz Ziegler verliehen.

Wie jedes Jahr wurden auch alle Mitglieder ausgezeichnet, die elf Jahre auf der Bühne stehen. In diesem Jahr waren es Ronja Wätzold, Selina Mercan, Marie Hauptmannl, Bianca Scholz, Elisabeth Keller, Werner Häfner und Reinhold Porsch.

NADINE GEBHARD

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz