Mittwoch, 20.01.2021

|

Lenkrad verrissen: A9 nach Unfall kurzzeitig gesperrt

Nahe Weidensees in die Leitplanke geprallt - 30.000 Euro Sachschaden an Pkw - 08.01.2021 12:12 Uhr

Ein 21-jähriger Syrier war mit seinem Kleintransporter auf der mittleren Spur unterwegs, als er das Lenkrad verriss und in der Folge nach rechts in die Leitplanke prallte. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein Lkw den rechten Fahrstreifen, der den Anschein machte, dass er nach links ziehen werde, woraufhin der Fahrer des Kleintransporters reflexartig reagierte und dadurch den Unfall verursachte.

Zur Unfallaufnahme und bis zum Eintreffen des Notarztes musste die Autobahn für einige Minuten komplett gesperrt werden.

Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Der junge Fahrer konnte noch am Unfalltag aus dem Klinikum wieder entlassen werden.

Zeugen, die den Unfall gesehen haben, werden gebeten sich bei der VPI Bayreuth unter der Rufnummer 0921-5062330 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Weidensees