25°

Montag, 14.06.2021

|

Managementplan für Craimoosweiher

Wichtiger Beitrag zur Umsetzung von Natura 2000 - Einsicht möglich - 05.08.2010

Symbolbild

04.08.2010 © Richard Reinl


Der Managementplan leistet einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung von Natura 2000. Im Plan sind alle Maßnahmen dargestellt, die notwendig sind, um das Gebiet in seinem guten Zustand zu erhalten.

Hierzu gehören die Fortführung der bisherigen Entbuschungen und der Absprachen mit dem Fischereiverein Creußen zum Fischbesatz und Abfischzeitpunkt sowie die Schaffung kleiner Flachwasserbereiche für den Kamm-Molch.

Das Fauna-Flora-Habitat-Gebiet (FFH-Gebiet) „Naturschutzgebiet Craimoosweiher“ liegt südwestlich von Creußen und schließt den größten Weiher im Landkreis Bayreuth ein. Eine artenreiche Schwimmblatt- und Unterwasservegetation, ausgedehnte Verlandungszonen und ein Übergangs- und Schwingrasenmoor kennzeichnen das Gebiet. Zu den botanischen Besonderheiten zählen der Zungen-Hahnenfuß, Kleines Nixenkraut und Zartes Hornblatt.

Der Managementplan wurde im Auftrag der Regierung von Oberfranken zusammen mit dem Landratsamt Bayreuth erarbeitet. Bei zwei Öffentlichkeitsterminen brachten sich Grundeigentümer, Kommune, Behörden und Verbände in die Planung ein.

Auch das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayreuth und das Landratsamt erhielten jeweils einen Plan. An den genannten Stellen besteht ab sofort die Möglichkeit der Einsichtnahme.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Gottsfeld