Montag, 09.12.2019

|

"Meilenstein": Umzug von Firma in Saaß fast fertig

Unternehmen braucht mehr Platz - "Hatte meine Zweifel" - 18.10.2019 11:11 Uhr

Rolf Unterberger (Mitte) und Elke Wiltschko (2.v.re.) von Cherry freuen sich schon auf den Einzug in die neue Firmenzentrale im Gewerbegebiet Saaß. Mit im Bild Ilhan (re.) und Gökhan Altincik (2.v.li.) als Investoren sowie Bürgermeister Joachim Neuß (li.). © Foto: Brigitte Grüner


Die ZF-Führung ist zuversichtlich, dass bis Ende 2019 der komplette Umzug von Cherry ins neue Gewerbegebiet Saaß abgeschlossen sein wird. "Offen gestanden: Ich hatte meine Zweifel", gab Harald Deiss von ZF zu. Sein Unternehmen braucht mehr Platz und drängte darauf, dass der Mieter Cherry baldmöglichst auszieht.

Im August 2018 war der erste Spatenstich erfolgt. Die Maßnahme war seit der ersten Kontaktaufnahme ein Projekt mit sehr eng bemessenem zeitlichem Spielraum. Denn bis Ende dieses Jahres sollen Verwaltung und Fertigung von Cherry komplett im neuen Betrieb an der B 85 beheimatet sein. Alle Zeichen sprechen dafür, dass dies auch klappen wird.

Saaß/Auerbach: Ersten Maschinen von Cherry bereits umgezogen

Die Realisierung zeugt zudem von einer hervorragenden und oft unbürokratischen Zusammenarbeit der beteiligten Behörden, Unternehmen, Planer und Baufirmen. Die ersten Maschinen von Cherry sind bereits umgezogen, werden aktuell eingestellt und für die künftige Fertigung vorbereitet.

"Es wären schon mehr Maschinen hier", verriet Manager Rolf Unterberger. Da aber ein Auftrag mit großer Stückzahl einging, mussten einige Maschinen ohne Unterbrechung im alten Domizil auf Lohe weiterproduzieren. Im November zieht dann auch die Verwaltung um. Ziel sei es, dass es für die Angestellten in der Adventszeit tatsächlich ruhiger werde, so Projektleiterin Elke Wiltschko.

Saaß/Auerbach: Cherry bekommt Geschenk für den Umzug

Ein Geschenk zum Umzug hat Unterberger bereits überreicht bekommen: Das Schild für die Cherrystraße, das Markus Kirzdörfer vom Bauhof gleich im Anschluss an die offizielle Feier montierte. "Die Cherrystraße gehört zu Cherry", betonte Deiss und freute sich ebenfalls über ein neues Schild der "Graf-Zeppelin-Straße". Der Name erinnert an den Gründer der Firma mit Hauptsitz in Friedrichshafen. Drei Schilder im Industriegebiet Lohe wurden ausgetauscht, um an allen Zufahrten auf die neue "Graf-Zeppelin-Straße" hinzuweisen.

Cherry-Geschäftsführer Rolf Unterberger sprach bei der Einweihung des Gewerbegebietes von einem "Meilenstein auf dem Weg zur neuen Firmenzentrale". Er sehe noch Landrat Richard Reisinger (CSU) vor sich, der persönlich die in Rekordzeit bearbeitete Baugenehmigung vorbeigebracht hat.

Saaß/Auerbach: "Entscheidung war richtig"

Asiatische Kunden fragten bei Erwähnung des Firmensitzes oft "Auer what?", berichtete Unterberger schmunzelnd und betonte: "Die Entscheidung für Auerbach war richtig."

Als Impulsgeber des Umzugs nach Saaß sprach ZF-Geschäftsführer Deiss. Er sei positiv überrascht worden von der Dynamik und der Rekordzeit des Projekts. Die Weitergabe des Namens "Cherrystraße" betrachte er als Geschenk an Cherry zum bevorstehenden Umzug.

BRIGITTE GRÜNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Saaß