Mit Großraumtransport unter Drogen über A9 gerast

7.10.2018, 17:45 Uhr

Am Freitagnachmittag fiel einer Streife der Bayreuther Verkehrspolizei ein Schwertransport aus Litauen auf, der mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der Autobahn unterwegs war. Nachdem der Lastzug gestoppt werden konnte, stellte sich heraus, dass der 26-jährige Fahrer nicht nur regelmäßig zu schnell unterwegs war, sondern auch unter Drogeneinfluss stand.

Doch dem war noch nicht genug. Der mit 23 Tonnen beladene Großraumtransport hatte Überlänge und hätte so auf deutschen Straßen ohne ein entsprechendes Begleitfahrzeug gar nicht fahren dürfen. Die Weiterfahrt wurde deshalb vor Ort unterbunden.

Auf den Fahrer kommt jetzt ein Bußgeld in Höhe von über 600 Euro und ein Fahrverbot zu. Aber auch der ausländische Unternehmer wird aufgrund der unvorschriftsmäßigen Fahrt zur Kasse gebeten. 

Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.