26°

Dienstag, 22.09.2020

|

Mosenberger öffnen Rastwaggon in Rupprechtstegen

In viermonatiger Umbauzeit ist ein verklinkerter Anbau entstanden — Ausflugsziel hat nun mehr Sitzplätze - 28.06.2016 21:44 Uhr

Der teilweise verklinkerte, circa 55 Quadratmeter große Anbau mit Satteldach erinnert an einen Bahnhof. Über einen Gang ist das Gebäude mit dem Rastwaggon verbunden.

© Foto: Armin Tauber


Eigentümerin ist die Gemeinde Hartenstein, welche die touristische Attraktion im oberen Pegnitztal finanziert. Die Arbeiten sind bis auf ein paar Kleinigkeiten abgeschlossen. Mit der Familie Ute und Andreas Belz aus Mosenberg haben sich neue Pächter gefunden, die den Gastronomiebetrieb des beliebten Ausflugsziels fortführen. „Neben warmen und kalten Brotzeiten, darunter etwa Currywurst mit Soße aus eigener Herstellung, gibt es auch ein tägliches Hauptgericht“, sagt Andreas Belz.

Fahrräder vom Bahnhof

Der Radverleih am Bahnhof ist ebenfalls wieder integriert. Der neue, zirka 55 Quadratmeter große verklinkerte Anbau mit Satteldach erinnert an einen Bahnhof.

Durch einen Gang ist der Anbau mit dem Waggon verbunden. Der enthält neben Küche, ebenerdigem Tresen und Ausschank für den Sommerbetrieb auch einen Vorratsraum. Der Waggon umfasst jetzt 50 Sitzgelegenheiten — also zwölf mehr als vor dem Umbau.

Ein großer Biergarten grenzt an das neue Gebäude in Rupprechtstegen an. Blickfang über dem Tresen ist ein großformatiges Bild von Gottfried Turnwald. Darauf ist eine Dampflok (für Eisenbahnkenner: eine E575) zu sehen, wie sie gerade in den Rupprechtstegener Bahnhof einfährt. Die Schwarzweiß-Aufnahme stammt aus dem Jahr 1963.

Geöffnet hat der Rastwaggon von Mittwoch bis Sonntag jeweils von 10 bis 22 Uhr. Montag und Dienstag nur, wenn es sich dabei um einen Feiertag handelt. Telefonisch sind die Wirtsleute unter folgender Mobilfunknummer zu erreichen: (01 76) 43 62 14 76

at

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neuhaus/Pegnitz, Rupprechtstegen, Mosenberg