Rückblick

Nach knapp 40 Jahren: Auerbacher Zahnarzt geht in den Ruhestand

22.7.2021, 08:00 Uhr
Abschiedsfoto in der Zahnarztpraxis: Im Bild von links gesehen Assistentin Maria Frohnhöfer, in der Mitte Arno Regn und rechts seine Frau Karin Regn, die ebenfalls in der Praxis mitgearbeitet hat.

Abschiedsfoto in der Zahnarztpraxis: Im Bild von links gesehen Assistentin Maria Frohnhöfer, in der Mitte Arno Regn und rechts seine Frau Karin Regn, die ebenfalls in der Praxis mitgearbeitet hat. © Foto: Sandra Raß

Arno Regn, der im Frühjahr seinen 70. Geburtstag feiern konnte, hat seinen Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand seit längerem geplant. Schon seit über zwei Jahren sucht er einen Nachfolger für seine Praxis. Doch erst jetzt laufen konkrete Verhandlungen mit einer potenziellen Nachfolgerin.

Genaueres könne er aktuell noch nicht sagen, denn "es ist noch nichts in trockenen Tüchern", so der Zahnarzt. Arno Regn wäre sehr froh darüber, wenn die Verhandlungen zu einem guten Ende finden, denn dann wüsste er seine Patienten in guten Händen. Und sie könnten weiterhin in die gewohnten Praxisräume kommen.

Der gebürtige Auerbacher, der als einziges Kind seiner Eltern Margarethe und Josef Regn in der Neuhauser Straße aufwuchs, blickt heute zufrieden in die Zukunft. Seit dem 30. Juni diesen Jahres ist seine Praxis geschlossen; nur angefangene Zahnbehandlungen werden momentan noch zu Ende gebracht. Treu an seiner Seite steht seit der Übernahme der Praxis im Oktober 1982 seine Mitarbeiterin Maria Frohnhöfer, die ihm in seiner gesamten Zeit als Zahnarzt assistierte.

Arno Regn besuchte nach seiner Volksschulzeit in Auerbach das Gymnasium in Pegnitz. Seine Wehrpflicht erfüllte der sympathische Zahnarzt für 16 Monate in Oberviechtach und Amberg.

Studienplatz in Erlangen ergattert

Danach studierte er sieben Semester Lehramt in den Fächern Mathematik und Physik für Gymnasien, bevor er sich entschied, Zahnarzt zu werden und einen Studienplatz in Erlangen für Zahnmedizin ergattern konnte. Anschließend arbeitete er für zwei Jahre als Assistenzarzt in Erlangen bei Dr. Cremers. Im Oktober 1982 übernahm Regn die Zahnarztpraxis von Fritz Werkmeister am Unteren Markt, die er mit drei Zahnarzthelferinnen eröffnete.

Maria Frohnhöfer ist seit der ersten Stunde dabei. Auch sie geht nun in den wohlverdienten Ruhestand. Ihre freie Zeit widmet sie nun ihren Enkelkindern, außerdem freut sich ihr Mann auf mehr gemeinsame Unternehmungen.

Der technikbegeisterte Zahnarzt hat sich vorgenommen, einen Teil seiner freien Zeit am Computer zu verbringen oder Musik zu hören. Seit Jahrzehnten spielt er auch begeistert Gitarre. Arno Regn ist zusätzlich noch in zwei Bands aktiv: in der Schwabacher Formation "Ohne Filter" und in der Nürnberger Rentnerband "T-Rock". Auch mit seiner Frau Karin, den Kindern und Enkelkindern möchte er künftig mehr Zeit verbringen.

Keine Kommentare