11°

Mittwoch, 16.10.2019

|

Nachmittags mit zwei Promille bei Weidlwang überschlagen

Alarmmeldung ging zunächst von einer eingeklemmten Person aus - Vier Feuerwehren im Einsatz - 19.05.2019 17:18 Uhr

Nahe Weidlwang hat sich am Samstagnachmittag ein Personenwagen überschlagen. © Feuerwehr Auerbach


Ein 34-jähriger Bewohner des Pegnitzer Umlandes war mit seinem Wagen auf der kurvigen Straße von Hainbronn nach Weidlwang unterwegs. Dabei geriet er nach Polizeiangaben in einer langgezogenen Rechtskurve alleinbeteiligt ins Schleudern. Das Fahrzeug überschlug sich im linken Böschungsbereich und kam letztlich in der Fahrbahnmitte auf dem Dach zum Liegen.

Aufmerksame Kletterer waren sofort zur Stelle, um dem äußerlich unverletzten Unfallfahrer aus dem Auto zu helfen und ihn zu versorgen. Sie meldeten den Unfall außerdem sofort weiter. Dritte waren nicht zu Schaden gekommen.

Das Unfallfahrzeug, das mit einem Abschleppwagen vom Unfallort entfernt werden musste, dürfte laut Polizei jedoch als wirtschaftlicher Totalschaden zu werten sein.

Durch die Feuerwehren aus Auerbach und Nasnitz wurde die Unfallstelle zudem geräumt und abgesichert. Ergänzend wurden Ölspurschilder aufgestellt. Alarmiert wurden wegen des Unfallszunächst auch die Feuerwehren aus Hainbronn und Pegnitz, da zunächst von einer eingeklemmten Person auszugehen war.

Um die Unfallursache aufzuklären, wurde beim Verunglückten ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher ein Ergebnis von über zwei Promille brachte. Wie die Polizei in ihrem Bericht mitteilt, erwartet den Unfallfahrer jetzt zumindest eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Seinen Führerschein wird er eine ganze Weile nicht mehr sehen, so die Polizei abschließend.

Bericht am 19. Mai um 21 Uhr aktualisiert.

Hier geht es zu allen Polizeimeldungen des Tages.

 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Weidlwang, Hainbronn