14°

Mittwoch, 16.10.2019

|

Nachwuchskräfte für die "Industrie 4.0"

Elf Azubis des ZF-Geschäftsfelds Elektronische Systeme können sich über den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung freuen. - 16.05.2019 21:16 Uhr

Elf Auszubildende des Autozulieferers ZF in Auerbach haben allen Grund zum Lächeln: Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung werden sie allesamt übernommen – ein gelungener Start ins Berufsleben. © Foto: ZF Auerbach


Bei einem gemeinsamen Abendessen gab es die Gelegenheit, zusammen auf die vergangenen dreieinhalb Jahre zurückzublicken und den erfolgreichen Abschluss der Ausbildungszeit zu feiern.

In einer kurzen Ansprache betonte Detert, wie wertvoll die jungen Nachwuchskräfte, die bereits in einer digitalen Welt aufgewachsen und ausgebildet worden sind, auch für die Firma seien, da sie dieses Wissen in den Betrieb einbringen und im Kontext der Industrie 4.0 gut anwenden können. Dörig ergänzte, dass es zudem wichtig sei, immer weiter zu lernen und nicht beim Erreichten stehenzubleiben. Die Prüfung sei dazu ein bedeutender Meilenstein und Ausgangspunkt für den weiteren Berufsweg.

Die Absolventen erreichten einen guten Gesamtschnitt von 2,04 (2,22 in den Abschlussprüfungen). Die besten Ergebnisse erzielten Marco Bößl mit 1,3 und Pascal Hagerer mit 1,6.

Einen Grund zur Freude hatten aber auch die anderen. Sie alle werden nämlich von ZF übernommen und arbeiten künftig als Einsteller, Sachbearbeiter, Musterbauer oder Junior-Ausbilder bei der Firma.

Gemeinsamer Start

In diesem Jahr gab es zudem eine Besonderheit: Zwei Auszubildende wurden 2016 in ihrem zweiten Lehrjahr von der Firma Faurecia übernommen, weil das Werk in Trabitz geschlossen wurde.

Die beiden durchliefen zuerst die Einführungswoche mit den neuen Azubis und stiegen dann zusammen mit den Azubis aus dem zweiten Lehrjahr in die Ausbildung bei ZF ein. Nun starten alle elf gemeinsam in das Berufsleben.

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Auerbach