"Neideck 1000" mit Sport-App als Ganzjahresprojekt

6.5.2021, 17:39 Uhr
Wildromantisch: Auch die Felsenlabyrinthe der Fränkischen Schweiz zählen zur Strecke der „Neideck 1000“.

Wildromantisch: Auch die Felsenlabyrinthe der Fränkischen Schweiz zählen zur Strecke der „Neideck 1000“. © Foto: Tourist-Info Wiesenttal

Diese macht auch individuelle Läufe objektiv vergleichbar. Benötigt wird nur ein Smartphone mit GPS – und nach einer Mini-Registrierung auf dem zugehörigen Sportevent-Portal spoferan.com kann man seinen Wettkampf (aus)suchen und zum selbstgewählten Zeitpunkt starten – seit April auch verschiedene Teilstrecken der traditionellen "Neideck 1000".

, Beispielsweise die "Kids-Runde", die Organisator Robert Stein folgendermaßen beschreibt: "Kurz aber oho - mit steilen Anstiegen, Wurzeltrails, Felssteigen und Höhlendurchquerung. Knackig und nie langweilig, speziell für Kids gedacht, denen ein echter Outdoor-Wettkampf die in diesen Zeiten oft fehlende Motivation zur Bewegung bringen kann."

Ein Klick am Start genügt, der Rest bis ins Ziel erfolgt vollautomatisch (die GPS-Checkpoints auf der Strecke machen Schummeln unmöglich). Das Handy muss unterwegs nicht mehr angefasst werden, an Schlüsselstellen gibt die App akustische Hinweise – es kann also vom Start bis ins Ziel durchgepowert werden.

In jedem Monat (bis September) wird eine Challenge auf unterschiedlichen Wettkampf-Strecken ausgeschrieben, für Kids ist immer ein Lauf zwischen drei und sechs Kilometern dabei. Im April holten sich die Youngster Elisa und Ludwig Stier die ersten Plätze in ihrer Alterskategorie. Siegerprämien für den Läufernachwuchs sind beispielsweise ein kostenloser Kletterwald-Eintritt.

Allen Finishern ist eine Urkunde (zum Download) mit Zeit und Platzierung garantiert. Die Mai-Challenge wird promoted vom Fränkische-Schweiz-Verein, Ortsgruppe Muggendorf und vom Naturpark Fränkische Schweiz. Die Teilnahme ist kostenlos.

Ganz abgesagt ist der Trail "Neideck 1000" übrigens noch nicht, betont Stein. Aber die – ab sofort – individuell erzielten Leistungen zählen genauso und fließen in die Gesamt-Ergebnisliste ein. Die Teilnehmer haben somit mehrere Chancen – neben den aktuell möglichen Solo-Läufen kann jede Läuferin und jeder Läufer einen "Wettkampf"-Lauf im Zeitraum September bis 9. Oktober durchführen. In diesem Zeitraum werden zu der permanenten Markierung des Wiesenttal-Trails zusätzlich Wettkampf-Markierungen angebracht.

Am eigentlichen Wettkampf-Wo-chenende (9./10. Oktober) sind kleinere Veranstaltungen rund um die Neideck geplant; das genaue Programm werde zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Eine Besonderheit des virtuellen Formats ist, dass auf der Halbmarathon-Rundstrecke zwei virtuelle Start-/Zielpunkte definiert sind: Muggendorf (traditioneller Startort) und Streitberg.

Insgesamt kann man, so Robert Stein, dreimal versuchen, seine Bestzeit aufzustellen. Gewertet wird die beste Zeit. Robert Steins Tipp: "Gesamtsieger kann also auch jemand sein, wer im Juni - an einem ruhigen (Wochen-) Tag ohne allzu viel Wandererandrang bei besten Wetter- und Streckenverhältnissen seine optimale Form abruft."

INFOAuf der Webseite www.fs-trailissimo.com/neideck1000/com werden die Strecken und Infos zur App und Teilnahme präsentiert.

Die Kids-Runde:

Knackig

und nie

langweilig

Keine Kommentare