18°

Mittwoch, 03.06.2020

|

Neuer Saal wird in den Fels gemeißelt

15.06.2007

Wer im Brigittenheim sein Zimmer nach Süden hat, muss im Augenblick viel aushalten. Denn unter ihm hämmert ein Baggermeißel auf den Fels, um Platz zu schaffen für den neuen Saal. Dort, wo bisher das sanfte Grün eines Parks leuchtete, ist schon eine Grube ausgehoben und betoniert. Der Diakonieverein Pegnitz investiert dafür 400 000 Euro, untermauert von einer kleinen Erbschaft. Er will endlich einen Versammlungsraum für alle Hausbewohner bekommen. Der Saal soll nicht nur 160 Tische und die Stühle dazu fassen, sondern auch rollstuhlgerecht sein. Sogar Senioren, die bettlägerig sind, können mitsamt Bett hereingeschoben werden. Für Dekan Dr. Gerhard Schoenauer geht damit ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, weil er immer bedauerte, wie sehr das kleine Bistro alles einengte. © Lenk


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Pegnitz