Sonntag, 08.12.2019

|

Neues Kommando auf dem Patenboot Pegnitz

Kommandoübergabe auf dem Hohlstablenkboot "Pegnitz" in Kiel von Frau zu Frau. - 29.11.2019 11:55 Uhr

Kommandoübergabe in Kiel: (Von links nach rechts) Werner Schneider, Kommandantin Beata Krol, Angelika Maier (Stadt Pegnitz), die Stellvertreterin des Kommandeurs Korvettenkapitän Inka von Puttkammer und Fregattenkapitän Mario Bünnagel. © Foto: privat


165 Jahre nach der Gründung der Marine übernahm die Stellvertreterin des Kommandeurs, Inka von Puttkammer, im Jahr 2013 als erste Frau das Kommando über ein Kriegsschiff. Für die "Pegnitz" ist es nach Tanja Merkel mit Beata Krol die zweite Frau an der Mannschaftsspitze. Zu den vielen Gratulanten zählte auch der ehemalige Kommandant der "Pegnitz", Mario Bünnagel.

Angelika Maier, die Patenschaftsbeauftragte im Rathaus Pegnitz, ging in ihrem kurzen Grußwort auf die über 54 Jahre bestehende Patenschaft mit einem Boot der Marine ein. Bis zum Jahr 1988 wurde eine Patenschaft mit der "Perseus" gepflegt, im Jahr 1989 wurde dann die jetzige "Pegnitz" getauft und 1990 in Dienst gestellt. Im Namen des Bürgermeisters Uwe Raab und aller Bürgerinnen und Bürger der Stadt Pegnitz gratulierte Angelika Maier Krol zu ihrer neuen verantwortungsvollen Aufgabe und wünschte ihr viel Erfolg.

Steuerrad mit Wappen

Werner Schneider, der Vorsitzende der Marinekameradschaft Pegnitz und als Vertreter der weiteren Säulenvereine – Freiwillige Feuerwehr Pegnitz, Jugendbergmannskapelle und Seglervereinigung – anwesend, schloss sich den Wünschen an und überreichte von der Marinekameradschaft ein Steuerrad aus Holz mit Pegnitzer Wappen. "Dieses Steuerrad soll Dir immer den richtigen Kurs zeigen", so Schneider an die neue Kommandantin gerichtet.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz