10°

Dienstag, 22.10.2019

|

Nie ohne Fliege: Trauer um Jürgen Kränzlein

Wenige Stunden nach seiner Verabschiedung als Gemeinderat und Seniorenbeauftragter starb der Jurist - 02.06.2019 19:13 Uhr

Jürgen Kränzlein 30.5.1943-28.5.2019


Ab 1991 war er an den Kreisgerichten Zwickau-Stadt und Zwickau-Land tätig, dessen Erster Präsident er wurde. Auf dem politischen Parkett war Kränzlein im Landkreis Forchheim jahrzehntelang eine Konstante: SPD-Kreisrat von 1978 bis 1993 und dann ein weiteres Mal von 2008 bis 2014 und, mit Unterbrechungen, seit 1974 Gemeinderat in Gößweinstein und Gründungsmitglied des SPD-Ortsvereins.

Ohne Jürgen Kränzlein hätte man es nicht geschafft, "dass ins Höhenschwimmbad jemals wieder Wasser reingekommen wäre", würdigte Zweiter Bürgermeister Georg Bauernschmidt (SPD) Kränzleins Verdienste für den Markt Gößweinstein. Kränzlein sei ein Kollege, der sich im Rat und bei den Bürgern hohes Ansehen mit juristischem Sachverstand erarbeitet habe. Tief getroffen zeigte sich Gößweinsteins Bürgermeister Hanngörg Zimmermann (BMG): Kränzlein habe es "verstanden, die Menschen zusammenzubringen", er sei eine Persönlichkeit gewesen und habe große Achtung genossen. "Er hinterlässt eine große Lücke in Gößweinstein."

"Seine Geradlinigkeit war über alle Parteigrenzen anerkannt, er war über alle Fraktionen geschätzt und rhetorisch ein Phänomen", heißt es seitens des Forchheimer Landratsamtes. Als freier Mitarbeiter für die Nordbayerischen Nachrichten war Kränzlein jahrzehntelang auf den Fußballplätzen des Landkreises unterwegs.

bhe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Gößweinstein