12°

Freitag, 05.06.2020

|

Norbert Gradl wird zweiter Auerbacher Bürgermeister

Genossen stellen im Auerbacher Rathaus den Zweiten Bürgermeister und der Aufschwung bringt neue Generation in Position. - 06.05.2020 19:28 Uhr

Joachim Neuß erhält im Auerbacher Rathaus ab sofort Unterstützung von Norbert Gradl und Michael Streit.


Es war eine klare Sache am Mittwoch Abend, als der Stadtrat aus seinen Reihen die beiden Stellvertreter von Bürgermeister Joachim Neuß (Aufschwung/FW) wählte.

Mit Norbert Gradl stellt die SPD den Vize im Rathaus. © Foto: privat


SPD-Fraktionsführer Edmund Goss schlug den bisherigen Dritten Bürgermeister und Stadtrats-Urgestein Norbert Gradl vor. Er blieb bei der Wahl des "Vizes" der einzige Kandidat. Der Genosse erhielt 17 Stimmen von 21, ein Stimmzettel war ungültig. Zehn Jahre hat Gradl bereits in die Verwaltung "hineingeschnuppert". Damit hat Neuß wieder einen "Roten" als Stellvertreter. Bei seinem Amtsantritt 2008 übernahm Vorgänger Helmut Ott diese Aufgabe. Nun sprachen die Stadträte in ihrer konstituierenden Sitzung dem Key Account Manager im Vorruhestand mit großer Mehrheit ihr Vertrauen aus. Norbert Gradl war seit 2010 Dritter Bürgermeister der Stadt. Er rückte damals für Herbert Lehner (FW) in das "Bürgermeister-Trio" auf, der für den aus gesundheitlichen Gründen ausscheidenden Ott zum Zweiten Bürgermeister gewählt wurde. Gradl ist 59 Jahre alt und mit Herz und Seele ein Sozialdemokrat. Er wurde 1984 als damaliger Juso-Vorsitzender erstmals in den Stadtrat gewählt und gehört dem Gremium seitdem ohne Unterbrechung an. Er war auch schon SPD-Vorsitzender sowie Fraktionsvorsitzender und wollte 2008 als Bürgermeisterkandidat antreten – wenn sich seine "Roten" nicht in einer Kampfabstimmung für Günther Cermak entschieden hätten.

Michael Streit (FW) ist der neue Dritte Bürgermeister. © Foto: privat


Mit zwölf Stimmen wurde Michael Streit zum neuen Dritten Bürgermeister gewählt. Damit bringt der Aufschwung/FW eine neue Generation in Position. Die Umlandunion hätte gerne Maria Regn in dem Amt gehabt und CSU-Sprecher Herbert Appl gar Birgit Barth, die gerade erst einmal in den Auerbacher Stadtrat gewählt worden ist. Sie erhielt bei der geheimen Wahl mit Urne fünf, Maria Regn vier Stimmen.

Michael Streit (46) ist seit ziemlich genau zehn Jahren Mitglied des Stadtrats. Er folgte 2012 auf Mararete Fuchs. Er ist technischer Betriebswirt, verheiratet und hat zwei Töchter. Im Stadtrat war er bislang Jugendbeauftragter.

BRIGITTE GRÜNER

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Auerbach