10°

Samstag, 10.04.2021

|

Ostern geht durch den Magen: Im Brigittenheim wird ordentlich aufgekocht

Hauswirtschaftler des Pegnitzer Brigittenheims wollen die Bewohner an Ostern besonders verwöhnen - 02.04.2021 14:53 Uhr

Hauswirtschaftsleiter Mirko Kingler versucht immer auf die Essenswünsche der Bewohner einzugehen. Am Ostermontag kommt zum ersten Mal frischer Spargel der Saison auf den Teller.

02.04.2021 © Foto: Archiv/ Ralf Münch


Die Essenssituation an sich ist inzwischen langsam wieder normal geworden. Die Bewohner nehmen die Mahlzeiten in einem der Speisesäle zu sich. Auf den drei Etagen gibt es jeweils zwei Stück. So rund zehn bis zwölf Personen sind pro Mahlzeit dort, schätzt Kingler. Wer möchte, kann aber auch in seinem Zimmer essen – so wie bisher auch.

"Die Bewohner freuen sich an Ostern vor allem aufs Essen, weil nur wenige Angehörige zu Besuch kommen dürfen", sagt er. Erlaubt ist eine Person für eine Stunde am Tag. Da konzentriere sich vieles eben auf die Mahlzeiten. "Wir fragen die Leute, was sie gerne essen, wissen das aber auch meist schon aus Gesprächen. An Weihnachten sei die Situation aber noch schlimmer gewesen, damit, dass kein Besuch kommen durfte.

Lammbraten am Sonntag

Der Speiseplan für die Feiertage hatte am Gründonnerstag dem Namen entsprechend etwas Grünes vorgesehen, auch im Hinblick auf den Frühling. So gab es an diesem Tag Spinat mit Rührei. Der Karfreitag war wie allgemein üblich fleischlos und es wurde Scholle mit Kartoffelsalat serviert. Am Ostersonntag steht Lammbraten mit Speckbohnen und Kloß auf der Karte. "Was typisch Fränkisches eben", so Kingler weiter. Zum Kaffee werden dann Erdbeerkuchen mit Sahne gereicht. Das werde von allen gerne gegessen und die Sahne sei besonders beliebt. Und am Ostermontag gibt es dann zum ersten Mal frischen Spargel. Er wird mit Schnitzel und Hollandaise serviert. Außerdem gibt es einen Hefekranz mit einem bunten Ei darin. "Früher haben wir mit den Bewohnern Hefezöpfe gebacken, aber das geht ja in Corona-Zeiten nicht", sagt Kingler. Deshalb werde das Gebäck von außerhalb geliefert.

Bilderstrecke zum Thema

Farbenfroh geschmückt: Die Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz 2021

Wegen Corona sind weniger Brunnen als sonst geschmückt. Aber diese hier im Landkreis Forchheim und der Fränkischen Schweiz stimmen mit farbenfrohen Eiern und süßen Hasen als Deko auf das Osterfest ein. Das sind die Osterbrunnen 2021!


Es sei schon eine belastende Situation für alle momentan, hat der Hauswirtschaftsleiter festgestellt. Wobei es jetzt schon alleine wegen des Wetters etwas besser sei, als im Herbst oder Winter. Die Sonne und die steigenden Temperaturen verleiten die Leute vermehrt dazu, raus zu gehen. Allerdings nur auf das Gelände des Brigittenheims, nicht in die Stadt oder gar weiter weg – alles um die Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Im Haus selber werde versucht, langsam wieder Alltag einkehren zu lassen. So gibt es wieder Singkreise oder es werde gemeinsam gebastelt. Die Mitarbeiter tragen dabei immer FFP2-Masken. Die Bewohner dürften selber entscheiden, ob sie eine Maske tragen wollen, sagt Kingler. Die ganze Situation gehe auf die Lebenskraft, auch wenn sich die meisten Bewohner zum Beispiel an das Maskentragen gewöhnt hätten. Das gehöre mittlerweile dazu.

Maske auch beim Kochen

Eine Maske müssen auch Kingler und seine Hauswirtschaftskollegen tragen. "Das ist schon sehr anstrengend beim Kochen", sagt er, "wenn es relativ warm in der Küche ist und die Essensdämpfe aufschlagen."

Auch außerhalb von Feiertagen versucht Mirko Kingler das zu kochen, was die Bewohner besonders gerne mögen. So gibt es regelmäßig eine Befragung, was gewünscht wird und das wird dann von der Küche möglichst umgesetzt. Was wird am liebsten gegessen? "Schnitzel, Sauerbraten und Krenfleisch werden meistens genannt", sagt er.

Und man merke, dass sich die Generation etwas verschoben hat. Es werden weniger typisch "alte" Gerichte wie Kartoffelsuppe oder Pellkartoffel mit Quark gewünscht. Dafür werden immer öfter auch italienische Gerichte wie Pizza oder Lasagne genannt.

FRAUKE ENGELBRECHT

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz