Dienstag, 19.01.2021

|

Panne ohne Schein: Zivilstreife um Hilfe gebeten

18-Jähriger hatte in Bayreuth bei Spritztour unter Drogen und mit fremdem Auto besonderes Pech - 28.11.2020 10:49 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Samstags eignete sich ein 18-jähriger Bayreuther den Pkw seines Bekannten ohne dessen Wissen an, um damit durch die Stadt zu fahren. Nur wenige 100 Meter nach dem Start musste der junge Mann jedoch aufgrund einer Fahrzeugpanne die Fahrt unterbrechen. Er wusste sich nicht anders zu helfen, als ein vorbeikommendes Fahrzeug anzuhalten und die Insassen um Hilfe zu bitten.

Dies allerdings entpuppte sich für ihn als unglücklicher Zufall, handelte es sich doch dabei um eine Zivilstreife der Bayreuther Polizei.

Bei der sich anschließenden Kontrolle stellte die Streife fest, dass der Heranwachsende nicht nur den Pkw unbefugt in Gebrauch genommen hatte, sondern des Weiteren auch gar keinen Führerschein besitzt. Dem nicht genug, stand der junge Mann offensichtlich auch noch unter Drogeneinfluss.

Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Der 18-Jährige hat nun mit mehreren Anzeigen zu rechnen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bayreuth