-2°

Montag, 30.11.2020

|

Polizei löschte an der Rastanlage Pegnitz Motorbrand

Zufällig vorbeifahrende Beamte erstickten Flammen mit Feuerlöscher - Größeren Schaden verhindert - 27.10.2020 09:05 Uhr

Am Montagvormittag wollte ein 69-jähriger Nürnberger mit seinem Sattelzug von der Rastanlage Fränkische Schweiz auf die A9 in Richtung Norden fahren. Hierbei bemerkte er Probleme mit dem Motor. Noch auf dem Parkplatz erlitt er einen Motorschaden und der Motor begann zu brennen.

Eine zufällig vorbeikommende Streife der Verkehrspolizei konnte mit dem Feuerlöscher den Brand bekämpfen. Die verständigte Feuerwehr musste sich nur noch um die ausgelaufenen Betriebsstoffe kümmern.

Der Fahrer blieb unverletzt, an der Sattelzugmaschine entstand ein Schaden von etwa 15.000 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Pegnitz