Freitag, 23.04.2021

|

Rasenden Gefahrguttransporter auf A9 bei Haag gestoppt

Lkw war mit bis zu 115 "Sachen" unterwegs - Nötige Dokumente fehlten - 1200 Euro Sicherheitsleistung - 06.03.2021 14:40 Uhr

Am Freitag wurde durch Beamte des Gefahrguttrupps der VPI Bayreuth ein portugiesischer Lastwagen bei Haag kontrolliert. Dieser war als Gefahrguttransport gekennzeichnet und mit Batterien beladen. Bei der Kontrolle wurden erhebliche Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Kurz vor der Kontrolle war der "Brummi" mit 115 km/h bei erlaubten 80 km/h auf der A9 in südlicher Richtung unterwegs. Weiterhin wurde festgestellt, dass der 44-jährige Fahrer die erforderlichen Dokumente für den Gefahrguttransport nicht mitführte.

Aufgrund der festgestellten Verstöße wurde die Weiterfahrt bis zur Beibringung der Dokumente untersagt. Weiterhin hinterlegte der Fahrer vor Ort eine Sicherheitsleistung von knapp 1200 Euro. Aufgrund der festgestellten Verstöße erwartet den Fahrer zudem ein Fahrverbot. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bayreuth