14°

Sonntag, 15.09.2019

|

Schützengesellschaft Willenreuth feiert 40-jähriges Bestehen

Kameradschaft, Jugendarbeit und geselliges Miteinander sind neben den sportlichen Erfolgen wichtig - 14.08.2019 20:34 Uhr

Von links: Gauschützenmeisterin Rebecca Kramer, Heinrich Kaul, Bezirksschriftführer Reiner Kramer, Georg Kaul, Heinrich Troidl, Vorsitzender Bernhard Kohlmann und Bürgermeister Uwe Raab. Es fehlt die geehrte Agnes Eckstein.


Bürgermeister Uwe Raab, der den Verein als einen der "Pfeiler der Schützengesellschaften" bezeichnete, lobte vor allem die gute Städtefreundschaft mit Hof. Der vor 40 Jahren gegründete Verein zählt derzeit 107 Mitglieder. Nun wurden fünf aus ihren Reihen zu Ehrenmitgliedern ernannt: Agnes Eckstein, Heinrich Troidl, Georg Kaul, Heinrich Kaul und Bernhard Kohlmann.

Altbürgermeister Manfred Thümmler, der 1979 die Gründungsveranstaltung leitete, sagte, dass der Willenreuther Verein in der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken sei. "Für uns ist die Kameradschaft, die Jugendarbeit und das gesellige Miteinander neben den sportlichen Erfolgen sehr wichtig", sagte der Vorsitzende Bernhard Kohlmann. Seit 15 Jahren sind sie auch bereits beim Hofer Schlappentag dabei.

Das Bild zeigt einen Teil der 36 Gründungsmitglieder, die geehrt wurden. Mit im Bild Bürgermeister Uwe Raab, Vorsitzender Bernhard Kohlmann, Gauschützenmeisterin Rebecca Kramer und Bezirksschriftführer Reiner Kramer. © Foto: Rosi Thiem


Bezeichnend für den Zusammenhalt vor Ort standen Abordnungen aller Elbersberger und Willenreuther Ortsvereine zum Gratulieren am Festgelände. Kohlmann dankte für die wunderbare Teamarbeit zum Gelingen des Festes vor und hinter den Kulissen. Das Team hatte sich einiges einfallen lassen.

Stefan Rauh und Ludwig Bauer organisierten das Blasrohrschießen. Bauer war zusammen mit Jonas Körber auch für die Durchführung der Kinderolympiade verantwortlich. Die Blasrohrmeisterschaften wurden bereits das zweite Mal durchgeführt. Blasrohrkönig wurde mit 77 von 100 Ringen Lothar Körber aus Willenreuth. In der Jugendklasse siegte Jonas Körber mit 68 Ringen.

Kohlmann erklärte stolz, dass die Einnahmen der Blasrohrmeisterschaften in die Jugendarbeit gehen würden. Der Vorsitzende ergänzte: "Ein Verein gibt dem Leben einen Sinn. Wir haben immer ein Ziel vor Augen." Als Herz und Motor des Vereines bezeichnete der Bezirksschriftführer vom Mittelfränkischen Schützenbund, Reiner Kramer, die sehr zahlreich anwesenden Mitglieder der Schützengesellschaft.

Kohlmann wies in seiner Laudatio die Gründungsmitglieder auf ihre damalige weise Voraussicht, ihren Mut, ihren Glauben und ihre Hoffnung auf Erfolg der Gründungsmitglieder hin. Dafür sollte man dankbar sein. Insgesamt ehrte der Vorstand mit den Ehrengästen 36 Gründungsmitglieder. Diese erhielten eine Nadel und Urkunde des Deutschen Schützenbundes DSB und des Bayerischen Sportschützenbundes.

Die geehrten Mitglieder

Die Geehrten sind: Waltraud Zitzmann, Barbara Bäuerlein, Paulus Zitzmann, Ludwig Bauer, Valentin Eckert, Heinrich Zitzmann, Agnes Eckstein, Peter Wölfel, Lorenz Wölfel, Karl-Heinz Winkler, Heinz Fellner, Erich Haberberger, Heinrich Troidl, Heinrich Strobl, Heinrich Henkel, Georg Kaul, Manfred Schwindl, Heinrich Kaul, Margarete Kaul, Richard Schriefer, Cornelia Schatz, Magdalena Kaul, Paulus Kaul, Karl-Heinz Rödl, Erika Körber, Helmut Rauh, Veit Looshorn, Georg Körber, Georg Thiem, Georg Zitzmann, Reinhold Thiem, Heinz Strobl, Evi Götz, Josef Rödl, Karl Deuker und Heinrich Bäuerlein.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft wurde Helmut Graf geehrt und für 10 Jahre Andreas Merz. 

ROSI THIEM

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Willenreuth