22°

Samstag, 20.04.2019

|

Schwarze Zahlen waren bei Börsenspiel selten

Sparkasse prämierte zehn Gewinnerteams aus der Region — Gymnasium Pegnitz drei Mal vorne dabei - 12.02.2019 21:32 Uhr

Die Sparkasse Bayreuth zeichnete die lokalen Gewinnerteams des „Planspiels Börse“ aus. Drei der insgesamt zehn Siegerplätze belegten dabei Schüler der Q 11 des Gymnasiums Pegnitz. © Foto: Ralf Münch


546 Schüler von Gymnasien und Realschulen aus Stadt und dem Landkreis Bayreuth versuchten im 4. Quartal 2018, mit ihrem fiktiven Startkapital von 50 000 Euro Gewinne zu erzielen. Der Wettbewerb dauerte vom 26. September bis 12. Dezember 2018. Markus Demel, das stellvertretende Vorstandsmitglied der Sparkasse Bayreuth, zeichnete im Kundenhaus am Luitpoldplatz die jeweils fünf erfolgreichsten Schülerteams in den Kategorien "Depotgesamtwertung und Nachhaltigkeitsertrag" aus. Die Gewinner erhielten Preise und Urkunden.

Drei der insgesamt zehn Siegerplätze belegten dabei Schüler der Q 11 des Gymnasiums Pegnitz. Sie berichteten, mit Planspiel Börse einen spannenden Wirtschaftsunterricht erlebt zu haben, der über die Börse die weltweite Verflechtung der Wirtschaft erlebbar gemacht habe.

In der Kategorie "Depotgesamtwertung" stand das Team "Klappspaten" der Klasse 9.1 der Gesamtschule Hollfeld auf dem lokalen Siegertreppchen. Die Neuntklässler erreichten gleichzeitig in Bayern den 9. Platz und deutschlandweit Rang 42.

"Es war keine leichte Börsensituation während des Spiels und gerade zum Ende hin ging der Dax deutlich in die Knie", resümierte Demel. "Der deutsche Leitindex fiel teilweise unter die 11 000 Punkte-Marke. Die damit einhergehenden Kursverluste am Aktienmarkt wurden somit auch beim Planspiel Börse mit minus 11,4 Prozent sichtbar. Dementsprechend erzielten nur sieben Prozent aller Teams auf Bundesebene und fünf Prozent bei der Sparkasse Bayreuth fiktive Gewinne." Die Teilnehmer hätten in dieser turbulenten Börsenphase viel gelernt und seien zum Teil super erfolgreich gewesen, lobte das stellvertretende Vorstandsmitglied.  

nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz