Montag, 30.03.2020

|

zum Thema

Schwerer Verlust für EVP: Dzemla und Frank gehen

Deutsch-Tscheche will mit Passau in die Oberliga aufsteigen - Amberger kehrt zum ERSC zurück - 04.01.2020 13:56 Uhr

Der Deutsch-Tscheche Patrik Dzemla (11) war einer der dominierenden Cracks im Team der Ice Dogs. © EVP


Mit Patrik Dzemla verlässt einer der konstantesten Spielern der Saison den EVP in Richtung Bayernliga. Der Deutsch-Tscheche kam kurz vor Saisonbeginn nach Pegnitz und wird künftig mit dem ambitionierten EHF Passau um den Oberliga-Aufstieg kämpfen.

Vor seinem Engagement beim EVP ging der 28-jährige Deutsch-Tscheche in der Oberliga für den Höchstadter EC und die Harzer Falken auf Punktejagd. „Wir kennen Patrik aus der Saisonvorbereitung gut und sind uns sicher, dass er uns weiterhelfen kann. Es war außerdem wichtig, noch mal was in Sachen Kadertiefe zu machen“, freut sich der sportliche Leiter Christian Zessack über den Neuzugang der EHF Passau. Der sportliche Leiter der Ice Dogs Jens Braun dagegen findet den Abgang des Torjägers verständlicherweise "sehr, sehr schade".

Auch Benjamin Frank wird die Ice Dogs verlassen. Aus privaten Gründen schließt sich der gebürtige Amberger nach exakt einem Jahr wieder seinem Heimatverein, dem ERSC Amberg an. Der 33-Jährige kam  vor einem Jahr zur Verzahnungsrunde nach Pegnitz, das damals noch in der Bayernliga agierte. Mit mehr als 300 Spielen in der Oberliga für Miesbach, Deggendorf, Weiden und Regensburg sollte er der Abwehr mit seiner Erfahrung, die nötige Ruhe und Stabilität geben. „Er wird eine der Stützen in der Abwehr sein. Er ist schussgewaltig und geht auch dahin, wo es weh tut“, zeigte sich Braun zu Beginn der Landesliga-Saison mit der Verlängerung von Frank zufrieden.

Der Abgang der beiden Cracks bedeutet für die Ice Dogs einen schweren Aderlass. Der EVP bedankt sich bei Beiden für ihren Einsatz und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg für ihre sportliche, wie private Zukunft. 

Einen kleinen Trost gibt es dennoch: Johannes Seidinger aus Nürnberg, der eigentlich schon seinen Abschied verkündet hatte, will künftig wieder sporadisch beim EVP aushelfen, sofern es sein berufliches Engagement zeitlich zulässt.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Pegnitz