28°

Mittwoch, 19.06.2019

|

Seit einem Vierteljahrhundert Drei-Königstein-Treffen

Im Genussort trafen sich wieder Namensvettern aus verschiedenen Bundesländern - 06.05.2019 19:30 Uhr

In Feierlaune: (v.li.) Bürgermeister Hans Koch , Lutz Paulus, Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins Königstein/Taunus, Maria Matzke, Vorsitzende des Städtpartnerschaftsvereins Königstein/Sachsen und Leo Helm, Bürgermeister Königstein/Taunus.


Nach ihrer mehrfachen Teilnahme am Drei-Königstein-Treffen hatten sie für den Nachmittag die Besichtigung der Stadt Vilseck vorgenommen. Den Nachmittag über und bis in den späten Abend kamen weitere Gäste nach dem Einchecken in den Hotels und Gasthöfen wie auch bei den langjährigen Gastfamilien mit ihren Ferienwohnungen im Gasthof Reif zum Begrüßungsabend zusammen.

Die Gäste aus Königstein/Sachsen und Königstein/Taunus wurden hier herzlich empfangen. Königstein in der Oberpfalz, auf halber Strecke zwischen Königstein/Sachsen und Königstein/Taunus gelegen, war vor 25 Jahren als Ort für das Treffen dieser Städtepartnerschaft gewählt worden.

Nun fielen sich alte Bekannte aus den im vorigen Vierteljahrhundert gewachsenen Freundschaften um den Hals. Sie umarmten sich und freuten sich über das Wiedersehen, um ihre Bekanntschaften aufzufrischen. Neue Teilnehmer gönnten sich einen Begrüßungstrunk, machten sich bekannt und setzten sich zum "Ratschn", um neue Bekanntschaften zu schließen.

Bei den herzhaft-bodenständigen kulinarischen Genüssen erzählte man von den Ereignissen und manchem persönlichen Erlebnis in Hessen, Sachsen und Bayern.

Der örtliche Bürgermeister Hans Koch mischte sich in die Runde. Er entschuldigte seine Gattin Marianne, die sich zuhause zum Schwitzen dick eingewickelt hatte. Sie hoffte ab Samstag am Drei-Königstein-Treffen dabei sein zu können. Wegen gesundheitlicher Probleme musste sich aber auch aus Königstein/Sachsen und Königstein/Taunus manche Person von der Teilnahme am kleinen Jubiläum des Treffens abmelden.

Dennoch erfreute man sich über den starken Willen eines manchen Gründungsmitglieds, das trotz des immerhin um 25 Lebensjahre gestiegenen Alters die Energie aufgebracht hatte, die Reise zu dem kleinen Jubiläumstreffen auf sich zu nehmen.

Im Laufe des Abends stieß auch Leo Helm, der Bürgermeister aus Königstein/Taunus, zur Runde. Er war um 16 Uhr in Stadt Königstein mit seiner Mutter als Beifahrerin abgefahren. Sie begleitet ihn schon lange Jahre mit nach Königstein und ist begeistert von diesem freundschaftlichen Treffen. Bürgermeister Helm ist seit 2006 im Amt und war vor 13 Jahren erstmals im Erholungs- und Genussort in der Oberpfalz.

Er genoss die dreistündige Fahrt mit "Mama" und freute sich auf die Feier des 25. Drei-Königstein-Treffens. Daran nahm auch Pfarrerin Mechthild Hinz mit Ehemann Matthias teil, die spätabends eintrafen. Während der sächsische Bürgermeister Tobias Kummer sich erst für Samstagnachmittag angekündigt hatte. 

VON KARL SCHWEMMER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Königstein