11°

Donnerstag, 18.07.2019

|

Smokies Geist über der Museums-Zeche

Bei den Maffeispielen tritt Mitte Juli die britische Coverband Spirit of Smokie auf - 02.07.2019 21:35 Uhr

Wildromantisch ist die Atmosphäre bei den Maffeispielen. Die Fördertürme sind hell erleuchtet, während auf der Bühne heuer „Spirit of Smokie“ den Geist der legendären Band aufleben lassen wird. © Foto: Detlef Müller


Wer kennt sie nicht: Die Band Smokie, die in den 70-er Jahren mit Hits wie "If you think you know how to love me", "I’ll meet you at midnight", "Lay back in the arms of someone", "Wild Angels" und vielen Songs mehr die Charts stürmte. Mit 15 Top-20-Hits schrieben die Musiker Musikgeschichte und begeisterten weltweit die Fans.

Die britische Gruppe "Spirit of Smokie (UK)" trägt diese große Ära weiter, führt den Smokie-Sound fort und begeistert mit den großen Smokie-Hits, bereichert durch eigene Kompositionen, ein internationales Publikum. Frontman bei "Spirit of Smokie" ist Dean Barton, der Sohn von Alan Barton, der unverkennbar die unverwechselbar raue und doch gefühlvolle Stimme seines Vaters geerbt hat.

Der Förderverein Maffeispiele bietet den Besuchern mit der Band "Spirit of Smokie" aus England einen rockigen Abend mit dem unverkennbaren Smokie-Sound der 1970er Jahre.

Pop, Rock, Soul, Blues und Jazz in ausgefallenen Akustikversionen spielt die regionale Vorgruppe "Continental Breakfast". Die Kernformation besteht aus dem Nürnberger Sänger Thomas Behringer, dem Profi-Gitarristen Manfred Holub, der aus Ravensburg anreist, und der Sängerin Kerstin Vogel aus Oberfranken.

"Continental Breakfast" wurde im Juli 1999 ins Leben gerufen und hat bis heute rund 750 Auftritte in ganz Deutschland und im Ausland gespielt. Die Formation ist ein außergewöhnliches Highlight unter den Coverbands, weil ihre jazzigen, souligen und auch straight arrangierten Songs breite Hörer-Schichten begeistern. Gespielt werden vor allem Songs aus den 1980er Jahren.

Artisten im Schwarzlicht

Ein optischer Höhepunkt schließt sich an den Auftritt der beiden Bands an: Gegen Mitternacht gibt es eine Profi-Performance der "Magic-Artists" aus Saarbrücken. Die Show der neunköpfigen Gruppe besteht aus Dance, Akrobatik, Gesang, Menschenpyramiden, Jonglage, Artistik, Rope Skipping, Schwarzlicht, Feuer und Zauberei und ist so einzigartig in Europa, wie der Veranstalter mitteilt. Bei freiem Eintritt lädt der Förderverein Maffeispiele am Sonntag, 14. Juli, ab 10 Uhr dann zu einem Jazz-Frühschoppen mit der "Jean Baptistes Jug Band" aus dem Nürnberger Land ein.

Die Formation spielt unterschiedliche Stilrichtungen vom frühen New Orleans Jazz mit Jug und Banjo oder Chicago Jazz mit Basssaxofon bis zum Swing mit Gitarre und Kontrabass. Bei unbeständigem Wetter findet der Jazz-Frühschoppen in der Maffei-Kulturhalle statt.

InfoDer Musik- und Showabend auf der Freilichtbühne des Bergbaumuseums im Auerbacher Ortsteil Nitzlbuch beginnt am 13. Juli um 20.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Tickets im Vorverkauf kosten 22 Euro plus VVK-Gebühr, an der Abendkasse 25 Euro. Karten unter www.okticket.de und bei Schreibwaren Kleefeldt in Auerbach. 

AUERBACH. nn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Auerbach