11°

Mittwoch, 12.05.2021

|

Sonder-Impfaktion mit AstraZeneca auch in Auerbach

Ab Sonntag, 9 Uhr, können sich alle Einwohner des Landkreises Amberg-Sulzbach online anmelden - 11.04.2021 09:00 Uhr

Ampullen mit dem Covid-19 Impfstoff des schwedisch-britischen Pharmakonzerns Astrazeneca.

12.03.2021 © Nicolas Armer/dpa


Die Stadt Amberg und der Landkreis Amberg-Sulzbach haben ein Sonderkontingent von 5.390 Impfstoffdosen erhalten, das in einer Sonderimpfaktion vom 14. bis zum 18. April zeitnah verbraucht werden soll. Aufgrund der großen Menge der verfügbaren Impfstoffdosen und der vergleichsweise geringen Anzahl impfwilliger Bürgerinnen und Bürger mit entsprechender Priorisierung und entsprechendem Alter erfolgt die Vergabe der Termine ohne Impfpriorisierung.

Die Experten empfehlen die Impfung mit AstraZeneca für alle Bürgerinnen und Bürger ab 60 Jahren. Es können sich aber auch Personen, die das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, auf eigenen Wunsch im Rahmen der Sonderimpfaktion mit dem AstraZeneca-Vakzin impfen lassen. Vor Ort erfolgt dann eine individuelle Aufklärung durch die im Auftrag des BRK tätigen Impfärztinnen und Impfärzte.


Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Amberg-Sulzbach bei 109,7


Eine Terminvereinbarung ist ab Sonntag, 9 Uhr, online unter folgendem Link möglich: https://www.terminland.de/amberg-sulzbach-impfung/

Die Vergabe der Termine erfolgt nach dem Eingangszeitpunkt der Anmeldungen, so lange der Vorrat reicht. An der Aktion beteiligen sich die beiden BRK-Impfzentren in Amberg und Sulzbach-Rosenberg sowie die mit Beginn der Aktion öffnenden Impfstationen in der Kennedyschule in Amberg und der Helmut-Ott-Halle in Auerbach. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Auerbach